Schweinefiletmedaillons mit Parmesan - Tomaten - Kruste


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.44
 (80 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 07.12.2005



Zutaten

für
500 g Schweinefilet(s)
2 EL Öl
Salz und Pfeffer
2 Scheibe/n Toastbrot
100 g Parmesan, gerieben
3 EL Öl von eingelegten, getrockneten Tomaten
8 Tomate(n), eingelegt,, abgetropft
1 Bund Basilikum
1 Bund Petersilie
Brühe, Wein oder Marsala
evtl. Nudeln oder Kartoffeln, gegart

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Medaillons evtl. noch etwas plattieren. Im heißen Öl sehr scharf, aber kurz anbraten. Herausnehmen und in eine feuerfeste Form legen. Bratsud mit ein wenig Brühe, Wein oder Marsala loskochen und ebenfalls in die Form geben.
Aus dem zerzupften Toastbrot, dem Parmesan, den zerkleinerten eingelegten, getrockneten Tomaten, dem Tomatenöl und den fein geschnittenen Kräutern eine sämige Masse rühren, die aber nicht zu dünnflüssig werden darf. Vorsichtig jeweils ca. 1 EL auf die einzelnen Filetstücke setzen. Dazwischen können nun auch noch vor gegarte Nudeln oder gewürfelte, gegarte Kartoffeln gesetzt werden. Bei 200°C (vorgeheizt) ca. 15-20 Minuten überbacken.
Um eine schöne Kruste zu bekommen, in den letzten 5 Minuten den Grill zuschalten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rezeptbuchle

Ein sehr leckeres Rezept. Ich gebe das Toastbrot mit groben Parmesanstücken, den Tomaten und dem Öl nacheinander in die Küchenmaschine und zerkleinere so alles ganz leicht zu einer Paste. Dazu passen ganz toll mediteranes Ofengemüse und Kroketten.

19.08.2018 10:22
Antworten
strippenzieher1964

Habe die Soße mit Marsala und Sahne gemacht . Sehr gut ! AK

11.08.2017 07:09
Antworten
Malusch

Kann mann auch Putenschnitzel nehmen? Hat das schon mal jemand ausprobiert? Lg Malusch

07.05.2016 18:37
Antworten
Nilsh1993

Ein richtig leckeres Rezept, das auch optisch ordentlich was her macht. Dazu gab es ein Risotte, weshalb es auch nicht gestört hat, das keine richtige Soße entstanden ist.

20.12.2015 10:28
Antworten
Leon21w

Superlecker, sehr zart, gut vorzubereiten! Peccorino anstelle Parmesan verwendet wegen Milcheiweisallergikern - genauso lecker. Als Beilage hatten wir Rosmarinkartoffeln, denen haben wir 20 Minuten Vorlauf im Rohr gegeben. Und Ratatouillegemüse, das wir bereits am Vortag vorbereitet haben. Die Soße - wir haben zusätzlich die "Abfälle" des Schweinefilets mit geriebenen Möhren und geviertelten rote Zwiebeln angebraten, mit Bratenfonds abeglöscht und einreduziert. Die Soße passiert und etwas unter die Schweinefilets gegeben. Beim ersten Mal haben wir keine Flüssigkeit zugegeben, da wurden die Filets unten etwas dunkel. Die Krustenmasse war zuviel - wir haben die Menge für 1000 g Fleisch auf 1500 g nicht unter gebracht und ein wenig übrig - aber nachdem diese auch lecker auf Kartoffelscheiben schmecken war das gar nicht schlimm :-) Zur Vervollständigung die restliche Menüfolge: Vogerlsalat mit fruchtigem Erdbeerdressing und gebratenem Ziegenkäse im Speckmantel Schweinefilets mit Ratatouille und Rosmarinkartoffeln original franz. Mousse au Chocolat mit Zartbitter und Chillischokolade auf Mango- und Passionsfruchtspiegel

26.12.2014 11:39
Antworten
Ela_Back

Super Rezept! Bei uns gabs Spagetti mit Pesto Rosso dazu. Absolut lecker!! Danke!!

22.08.2007 08:55
Antworten
tanita5

ganz lecker, mein mann war begeistert. ich habe ein ähnliches rezept, aber für fisch. allerdings ohne parmesan und es kommt estragon als kraut dazu und v.a. etwas honig! das werde ich hier auch mal probieren, das nimmt etwas die säure der tomaten!

13.11.2006 21:21
Antworten
kommissarinrosa

Sehr, sehr lecker...klappt auf Anhieb! Solche Rezepte liebe ich! Danke!

25.09.2006 17:00
Antworten
tierparktoni

...hoppla, da fällt mir noch was ein: ich alter Butterfan hab unter die Krustenmasse noch einen Teelöffel gegeben (bei halber Rezeptmenge) und etwas weniger Öl. Aber nochmal: sehr fein!

29.05.2006 13:58
Antworten
tierparktoni

Sehr feines Rezept! Bei uns gab's Schupfnudeln dazu. Den Bratensatz hab ich mit etwas Weißwein abgelöscht und dann noch ein wenig Sahne dazugegeben, aber die Sauce nicht im Ofen mitgegart. Dafür kam der Bratensaft, der sich im Ofen bei den Filets noch gebildet hat dazu. Absolut empfehlenswert!! :-) Grüße von Toni!

27.05.2006 17:33
Antworten