Panettone ohne Früchte

Panettone ohne Früchte

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

75 Min. pfiffig 07.12.2005



Zutaten

für
275 g Mehl
10 g Hefe
1 EL Wasser, lauwarm
80 g Zucker
2 Ei(er)
3 Eigelb
180 g Butter
1 Msp. Vanille, echt
1 Prise(n) Salz
Puderzucker
Fett und Zucker für die Form
Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Ruhezeit ca. 5 Stunden Gesamtzeit ca. 6 Stunden 15 Minuten
Einen gehäuften EL Mehl in eine Tasse geben. Die zerbröckelte Hefe sowie 1 EL lauwarmes Wasser hinzufügen und einige Minuten zu einem Teig verkneten. Zu einer Kugel formen und etwa 20 Minuten gehen lassen. Der Teil sollte mindestens das Doppelte seines Volumens erreichen.

In einer Schüssel 65 g Mehl, 1 gehäuften EL Zucker, 1 ganzes Ei, 1 Eigelb und 10 g geschmolzene Butter mit der aufgegangenen Hefe vermischen. Teig 4-5 Minuten gründlich kneten. Schüssel bedecken und Teig etwa 1 Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen, bis er wiederum das Doppelte seines Volumens erreicht hat.

In der Zwischenzeit 130 g Mehl, 2 EL Zucker, 20 g geschmolzene Butter, 1 ganzes Ei, 2 Eigelb, 1 Messerspitze Vanille und 1 Prise Salz auf einen Tisch geben und mit der aufgegangenen Hefe vermischen. Den Teig etwa 10 Minuten mit den Händen kräftig verkneten, bis er weich und elastisch ist. Restliches Mehl nach und nach unterkneten, bis der Teig weder an den Händen noch am Tisch klebt. Abschließend einige Minuten kräftig kneten: Teig mit der Handfläche eindrücken, zusammenrollen und kneten. Zu einer Kugel formen und in eine Schüssel legen, deren Boden leicht eingemehlt ist. Bedecken und etwa 3 Stunden aufgehen lassen.

Teig auf den leicht bemehlten Tisch geben. Durch kleine Schläge mit der Hand die Luft herauspressen. Teig mit der Hand ausbreiten und mehrere Male zusammenschlagen. Mit dem Nudelholz zu einem Quadrat ausrollen. In die Mitte 150 g Butter in kleinen Stückchen geben. Die vier Ecken des Teigquadrates in die Mitte falten. Teig wieder ausrollen und auf ein Drittel zusammenfalten. Nochmals ausrollen und auf ein Drittel zusammenfalten, dann 20 Minuten ruhen lassen.

Teig zweimal ausrollen und auf ein Drittel zusammenfalten. Weitere 20 Minuten ruhen lassen. Teig vorsichtig unter Beigabe von etwas Mehl aufrollen. In die eingefettete und mit Zucker ausgestreute Kuchenform geben. An einem warmen Ort aufgehen lassen, bis der Teig den Rand der Form erreicht hat.

Bei mittlerer Hitze in den Ofen geben. Nach 15 Minuten die Hitze reduzieren, damit der Kuchen gart, ohne dunkel zu werden. Nach etwa 30 Minuten mit einem Hölzchen einstechen. Ist es beim Herausziehen trocken, ist der Kuchen gar. Kuchen aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
Vor dem Servieren mit Puderzucker überstäuben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

teenyweeny

Irgendwie habe ich die Zubereitung nicht ganz verstanden, muss ich zwei Teige machen ? Lg

18.02.2014 21:52
Antworten