Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfelkuchen nach Omas Art

Durchschnittliche Bewertung: 4.32
bei 36 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

90 Min. simpel 29.04.2002 424 kcal



Zutaten

für
1 kg Äpfel schälen und in feine Scheiben schneiden(hobeln)
250 g Butter
250 g Zucker
5 Ei(er)
1 Pkt. Vanillezucker
350 g Mehl
1 Pkt. Backpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
424
Eiweiß
6,52 g
Fett
20,23 g
Kohlenhydr.
55,15 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Butter mit Zucker und Eiern und Vanillezucker schaumig rühren. Mehl mit Backpulver vermischen und unterrühren.
Die Apfelscheiben werden unter den Teig gehoben und anschließend in eine gefettete Springform gefüllt.

Bei knapp 200 Grad ca. 45-60 Minuten backen.
Lauwarm mit einem Häubchen geschlagene Sahne schmeckt er am besten.
Der Kuchen eignet sich super zum einfrieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

binchen59

Tolles Rezept. Auch ich habe weniger Zucker genommen und es ist für uns perfekt. LG binchen

14.08.2014 15:36
Antworten
Rike-622

Der Apfelkuchen ist eine Wucht.Ich habe auch weniger Zucker genommen und in einer 28er Form,war fast randvoll,gebacken.Werde ich noch öfters backen.Danke liebe Oma. LG Rike

01.04.2013 16:45
Antworten
Kamir77

Super lecker!!!! Richtig saftig und noch warm eine Wucht. Habe aber nur 4 Eier genommen (5 erschienen mir echt viel) Und auch nur 150 g Zucker, da meine Äpfel viel Eigensüße haben. Die Äpfel habe ich geraspelt... Sehr empfehlenswert.

01.03.2013 21:53
Antworten
Hahluschka

Das ist der leckerste und einfachste Apfelkuchen den ich je gegessen habe, meine schwiegereltern waren auch hin und weg,habe nur komplimente abgesagt!!!!Einfach nur empfehlenswert!!!!

09.03.2012 20:29
Antworten
happyscorpio

45 Minuten bei 200 Grad ist bei weitem zuviel habe nach 20 Minuten schon auf 170 runtergestellt und nach insgesamt 40 Minuten rausgenommen. Da war er schon recht dunkel an den Ecken. Ich vermute mal, dass die Angabe auf Erfahrungswerte eines älteren Herdes beruht, der die Temparatur nicht so hält ?!!

20.08.2011 10:31
Antworten
sberthaler

wirklich prima....habe allerdings nur 100g Zucker verwendet. In einer 28er-Kuchenform gerät er bestens. Das nächstemal probier ichs mal mit Apfelmus statt Butter.

30.08.2003 19:45
Antworten
kathie-power

Muß zugeben ich backe nicht viel aber der Kuchen, war es wirklich wert super lecker !!!

02.07.2003 14:24
Antworten
Diabolo

Einfaches Rezept und super Ergebnis. Habe ihn nach dem Auskühlen mit Puderzucker bestäubt!

31.12.2002 19:52
Antworten
Lindy

Ein unkompliziertes Rezept. Doch kann man mind. 50 g Zucker sparen, dafür Sahne dazu reichen. Schmeckt einfach besser!

12.11.2002 15:16
Antworten
kitty.444

Ein herrlich, saftiger Kuchen. Ich mache aus derselben Masse auch gerne Schnitten, Backzeit dann nur 25 Min. und überziehe sie mit Zitronenglasur!

29.05.2002 18:00
Antworten