Beilage
einfach
Fingerfood
Frittieren
Kartoffel
Party
Resteverwertung
Schnell
Snack
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kartoffelplätzchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.93
bei 26 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 05.12.2005



Zutaten

für
250 g Kartoffel(n)
1 Zwiebel(n)
1 Ei(er)
Salz und Pfeffer
Paniermehl
Knoblauch, (wer es mag)
Petersilie
Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Man nehme Kartoffeln die zu viel da sind, aber schon gekocht oder man kocht sie.
Dann knete man sie (mit einer Gabel) und gibt ein Ei und Gewürze wie Salz, Pfeffer und Knoblauch und Petersilie ( wie man es mag ) und eine Zwiebel dazu .
Und wenn alles gut vermischt ist dann nimmt man Paniermehl und macht kleine Taler und paniert sie.
Dann backt man sie in Pflanzenöl aus und die kann man warm essen und auch kalt.
Ich mache sie auch oft bei Feten kommt immer gut an

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Simone32

Hallo, habe diese Kartoffelplätzchen aus übrigen Pellkartoffeln gemacht. Bei uns war es, zusammen mit Kräuterquark, eine vegetarische Hauptspeise. Für mehr Würze habe ich nebst den o.a. Zutaten noch etwas Reibekäse und frischen Bärlauch reingegeben. Da die Masse sehr dünn war musste ich zur Bindung auch in den Teig noch ein paar Semmelbrösel zugeben. LG Simone

30.04.2018 06:13
Antworten
gourmettine

Ja, es funktioniert sowohl mit Kartoffelbrei (-stampf) als auch mit übrigen kalten Pellkartoffeln. Sollte der Teig mit Ei zu dünnflüssig werden, etwas binden (ich habe Kartoffelmehl verwendet). Statt der Zwiebeln habe ich ein Bund Frühlingszwiebeln hineingeschnibbelt. Die Puffer gehen im heißen Öl richtig schön auf, gebacken habe ich auf Stufe 6 von 9. Die Konsistenz gelingt sozusagen bombensicher, wenn man bei Bedarf nachsteuert. Und auch geschmacklich kann man nach eigenen Vorlieben variieren.

27.04.2018 16:30
Antworten
mavabe62

Heute gab es die Kartoffelplätzchen. Sie waren sehr lecker. Ich habe aber 5oo g Karfoffeln und 1 Ei genommen. Die Konsistenz war gut, ließ sich gut verarbeiten.

26.04.2018 17:03
Antworten
Julinika

Tolle Resteverwertung! Das geht auch mit übrigem Kartoffelbrei. Da kann man zwar keine Taler draus formen, aber ich habe die Semmelbrösel mit in den Teig gemischt, dann Häufchen in die Pfanne gegeben und diese mit dem Pfannenwender vorsichtig platt gedrückt. Sieht nicht ganz so schön aus, schmeckt aber prima. Vielen Dank für das schöne Rezept.

03.03.2018 14:02
Antworten
DolceVita4456

Ich habe diese Kartoffelplätzchen aus übrig gebliebenem Kartoffelpüree gemacht. So ging es relativ fix, diese Plätzchen zu machen. Durch die Panierung werden sie schön knusprig. Zum Anbraten habe ich Butterschmalz genommen. Dazu haben wir Paprikagemüse gegessen, das war eine schöne Kombination. LG DolceVita

13.05.2017 11:05
Antworten
Couchpotatoe

Hallo Schlummermaus, es hat prima mit Pürree geklappt!! Ich hab dann noch vorgegarte Paprikastreifen druntergerührt -- einfach sagenhaft als "Paprika-Kartoffeltaler" !!

15.06.2006 10:55
Antworten
SchlummerMaus

Hallo CurlyBee Das freut mich das es gut angekommen ist und es ist nicht zuviel arbeit, bei uns ist es auch immer ein Hit weil kennt sonst auch keiner. Hier habe ich es Preis gegeben. Lieben Gruß Tina

25.04.2006 23:54
Antworten
CurlyBee

Hallo Die Plätzchen waren auf einer Party der Hit! Auch kalt haben sie sehr gut geschmeckt. Prima um das ganze am Mittag vorzubereiten für den Abend;-)

22.04.2006 19:31
Antworten
SchlummerMaus

Hallo Hat es denn mit dem Püree geklappt ich weiß nur von Salzkartoffeln. Wenn das auch mit Püree auch geht würde ich es auch probieren. Lieben Gruß Tina

24.02.2006 19:16
Antworten
Couchpotatoe

Das hört sich sehr lecker an, ich habe noch viel Kartoffelpürree von gestern übrig, ich werde es damit mal versuchen heute, müßte ja auch gehen. Wäre wenn es schmeckt eine tolle Resteverwertung für Püree. :-)

01.02.2006 07:43
Antworten