Backen
Kekse
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Raubutzel

mit Schokoglasur und Kokosflocken

Durchschnittliche Bewertung: 4.42
bei 36 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 05.12.2005



Zutaten

für
200 g Zucker
320 g Mehl
1 Pck. Backpulver
2 Ei(er)
6 EL Kaffee, starker
7 EL Milch

Für die Glasur:

250 g Kokosfett
250 g Puderzucker
7 EL Rum
8 EL Milch
20 g Kakaopulver
250 g Kokosraspel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Min. Gesamtzeit ca. 45 Min.
Zucker mit Eier schaumig rühren - Kaffee und Milch einrühren- mit Mehl (vermischt mit Backpulver) vermengen.
Auf gefettetes Blech streichen und bei ca. 180 Grad backen ca. 20-25 Minuten, ausgekühlt in Würfel schneiden etwa 2x2.

Glasur: Fett in einen Topf auf dem Herd zergehen lassen - mit Zucker, Milch, Rum, Kakao gut vermischen. Würfel darin etwas ansaugen lassen und in den Kokosflocken
wälzen, halten sich lange (an einem kühlen Platz).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

EVA-S-PUNKT

Tolles Rezept - da ich es mir allerdings gerne einfach mache, nehme ich immer holländischen Frühstückskuchen. Er wird gewürfelt und dann exakt wie im Rezept angegeben getränkt (Kokosöl, kein Plattenfett!) und "paniert"... Trotz der Änderung gebe ich gerne 5 Sterne!!

29.11.2018 21:22
Antworten
muschka

Durch Zufall bin ich auf dieses Rezept gestoßen, das schon seit über 20 Jahren ein muss auf unserm Plätzchenteller ist. Bei mir heißen die Rum-Stäbchen. Die Glasur bereite ich in der Mikrowelle zu. Wenn die Glasur während der Verarbeitung zu fest wird, erwärme ich sie wieder kurz in der Mikrowelle. LG Muschka

04.02.2015 09:44
Antworten
mima53

Hallo Muschka auch bei uns ist dieses Gebäck schon jahrzehntelang Traditon und wird immer wieder gewünscht lg Mima

26.02.2015 19:19
Antworten
regine-d

Was kann ich denn statt Rum nehmen??geht es auch ohne Alokohl?(Moslems)

10.12.2014 09:29
Antworten
mima53

Hallo, das ist schade, weil grad der Rumgeschmack hier sehr wichtig ist, ev. probierst du es mit einem starken Kakao lg Mima

10.12.2014 09:36
Antworten
mamesve

Danke mima, werde ich auf jeden Fall probieren. LG mamesve

13.03.2007 14:39
Antworten
mima53

Hallo mamesve Blechkuchen ist auch möglich - hier würde ich dir noch den Tipp geben, dass du, bevor du die Glasur draufgibst, in den Kuchen mit einer Stricknadel viele Löcher einstichst, damit der Kuchen so richtig saftig ist - dann dick mit Kokosflocken bestreuen - ich wünsche dir gutes Gelingen lg Mima

12.03.2007 18:27
Antworten
mamesve

Hallo mima, das Rezept hört sich super lecker an. Kann ich daraus auch einfach einen Blechkuchen machen? LG mamesve

12.03.2007 16:06
Antworten
mima53

Hallo noch ein Nachtrag zum Rezept: die Teigmasse nur auf die Hälfte des Bleches streichen, oder eine Form (30x25) nehmen - ergibt 63 Stück lg Mima

12.04.2006 16:59
Antworten
Hexlein08

davon kann man süchtig werden, halten bei uns nicht lange. Vg Hexlein08

06.12.2005 18:15
Antworten