Topfenmäuse mit Zimtbrösel


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 05.12.2005



Zutaten

für
250 g Mehl
250 g Quark (Topfen)
3 Ei(er)
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillinzucker
3 EL Zucker
1 Prise(n) Salz
Fett, zum Ausbacken (Kokosfett)
100 g Butter
1 Becher Semmelbrösel
1 TL Zimt
Zucker, nach Belieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Eier, Topfen, Mehl vermischt mit Backpulver, Zucker, Vanillinzucker, Salz vermischen und ca. 15 Minuten rasten lassen.
In einer größeren Pfanne inzwischen die Butter aufschäumen, die Brösel hineingeben
und kurz durchrösten, dann Zimt und Zucker dazu und warm stellen.
In einer etwas höheren (kleineren) Pfanne das Kokosfett erhitzen, aus dem Teig mit Teelöffel Nockerl ausstechen und im Fett ausbacken, herausnehmen, in die Zimtbrösel geben und gut vermischen.

Warm gegessen mit Vanillepudding oder Fruchtsoße schmecken sie am besten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

altdorferschneckchen

Hallo dies ist ein prima Rezept, Ich habe die Hälfte des Mehles durch Dinkelvollwertgrieß ersetzt. Hat auch prima geklappt und der Teig war wunderbar fluffig. Wir haben es mit dem Bröselgemisch und Apfelmus genossen und die restlichen nur in Zimt-Zuckergemisch gewälzt. Danke für dieses Rezept.

10.02.2014 14:32
Antworten
mima53

Hallo vielen lieben Dank für diese schöne Rückmeldung und ich freue mich, dass es euch so gut geschmeckt hat, auch für die vielen Sternchen ein Dankeschön! liebe Grüße Mima

24.02.2014 19:21
Antworten
steirerin23

Hallo Mima! Wieder mal ein 5 Sterne Rezept von dir. Die Mäuse gehen echt schnell und sind sehr einfach. Nur sind es bei mir eher Topfenratten als Topfenmäuse geworden. Hab mich mit der Größe ein wenig vertan. :-) Die gibts bestimmt bald wieder. Danke für deíne tollen Rezepte!!! LG

05.09.2011 13:08
Antworten
mima53

Hallo steirerin, auch wenn dir deine Mäuse ein bisschen zu groß geraten sind, das macht nichts - Hauptsache sie haben gut geschmeckt ich freue mich, dass du das Rezept ausprobiert hast und ich sag noch danke für deine ***** liebe Grüße Mima

21.09.2011 23:20
Antworten
mima53

Hallo Dorothea vielen Dank für diese schöne Rückmeldung und auch für deine Punktevergabe! ich freue mich, dass du mit diesem Rezept so zufrieden bist und dass euch diese Mäuse (mit Quark) so gut schmecken liebe Grüße Mima

14.01.2011 18:35
Antworten
kochmaus27

geht sehr schnell und schmeckt sehr gut!!!! hab jedoch nur die mäuse gemacht. die zimt/semmelbröselmischung hab ich weggelassen. (mein kleiner lässt es sich gerade schmecken :-) danke fürs rezept :-)

26.11.2010 15:59
Antworten
mima53

Hallo kochmaus27 dankeschön fürs Ausprobieren und für deine Bewertung, freut mich, dass euch die Mäuse, wenn auch ohne Brösel,so gut geschmeckt haben liebe Grüße und eine schöne Adventszeit Mima

03.12.2010 23:12
Antworten
omilein1

Hallo Ich hoffe dies hilft jemandem. Bei uns in Canada gibt es einen Quark, in fast allen Geschaeften zu kaufen. Aber der ist sehr bitter. Ich habe schon meinen eigenen gemacht, aber ich bekomme so schlecht Lab (Rennet). Jetzt kaufe ich mir biologischen Jogurt und lasse das Wasser (Molke) ab. Schmeckt ganz gut und ist auch gut zum Backen. Ingrid aus Canada

26.11.2010 14:42
Antworten
Backliesel80

Wieviel Gramm sind denn in einem Becher Semmelbrösel?

26.11.2010 10:38
Antworten
mima53

Hallo bin grade online und kann dir gleich antworten: in einem Becher sind 150 g Semmelbrösel drinnen lg Mima

26.11.2010 10:43
Antworten