Backen
Deutschland
Europa
Frucht
Kinder
Party
Süßspeise
fettarm
kalorienarm
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Kirschenmichel

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
bei 144 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 06.03.2001



Zutaten

für
1 Glas Sauerkirschen (Schattenmorellen)
210 g Brötchen, altbackenes
300 ml Milch
Butter für die Form
2 Ei(er)
50 g Butter, weich
60 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
2 TL Backpulver
4 Tropfen Bittermandelaroma
Semmelbrösel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Min. Koch-/Backzeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 55 Min.
Die Kirschen in einem Sieb gut abtropfen lassen. Weißbrot zerbröckeln, mit Milch begießen und ziehen lassen, bis alle Flüssigkeit aufgesogen ist. Eine Auflaufform einfetten und mit Bröseln ausstreuen. Die Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, das eingeweichte Brot mit Eigelb, Butter, Zucker, Vanillinzucker, Backpulver und Backöl verrühren und vorsichtig die Kirschen und den Eischnee darunterheben.

In der Auflaufform auf der Mittelschiene des 200 Grad heißen Ofens (Gas: Stufe 3) 30 Min. backen. Mit Puderzucker bestäuben. Warm servieren.

Dazu passt Vanillesoße.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rike2

Schmeckt prima, anstelle von Aroma kam bei mir etwas Kirschwasser hinein. LG Rike2

15.07.2019 17:35
Antworten
Uta127

Schmeckt toll und funktioniert natürlich auch mit frischen Brötchen, wenn keine alten zur Hand

28.06.2019 13:07
Antworten
Gourmet_Caren

Der Kirschmichel ist wirklich super lecker. Ich habe zur Abrundung noch 1/2 TL Zimt sowie eine handvoll Mandelstifte dazugegeben. Dafür habe ich das Bittermandelaroma weggelassen. Aber der absolute Clou: Ich habe in Rum eingelegte Kirschen verwendet. Das ist die absolute Krönung - leider nicht kindgerecht - aber unübertrefflich!

11.05.2019 16:31
Antworten
Hierbaluisa2000

Ich dicke den Saft der Kirschen mit Maisstärke an und reiche diesen heiss dazu

15.03.2019 14:20
Antworten
rakin

Superlecker - habe den Rest der Neujahrsbrezel verwendet!

02.01.2019 15:16
Antworten
steini58

ich süße das ganze mit Fruchtzucker und benutze natreenkirschen, will halt als Diabethiker nicht ganz auf Süßspeisen verzichten müßen! Gruß Steini

03.03.2004 18:43
Antworten
21MeMa16

sogar meine skeptische Mutter konnte ich damit begeistern! MeMa

08.10.2003 15:13
Antworten
Allhe11

Ausgezeichnet, gerade so wie meine Oma im immer zubereitet hatte. Ich lebe in Kanada und ich habe mich so sehr gefreut den Kirschenmichel zu finden. Da ich nie das Rezept von meiner Oma gelernt habe. Irma aus Montreal

05.09.2003 06:43
Antworten
somedays_dreamer

Hallo Irma, ich bin zurzeit auch in Kanada, und habe hier leider keine Waage. Hast du vllt nen tip wieviele cups 210 gramm Broetchen sind? Danke schon mal im Voraus! Caro

25.07.2016 20:07
Antworten
Karin3178

Hallo somedays dreamer ,1 cup sind 120 Gramm,viele Grüße und gutes Gelingen Karin

26.07.2016 12:28
Antworten