Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Backen
raffiniert oder preiswert
Schwein
Tarte
Überbacken
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Wirsing - Torte

Durchschnittliche Bewertung: 3.95
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

120 Min. normal 29.04.2002 391 kcal



Zutaten

für
600 g Wirsing
150 g Zwiebel(n)
50 g Speck durchwachsener
8 EL Öl
125 ml Gemüsebrühe, (Instant)
150 g Quark (Magerquark)
6 EL Milch
300 g Mehl
1 Pkt. Backpulver
40 g Zwiebel(n), geröstet
300 g Wurst (Mettenden)
2 EL Paniermehl
375 g saure Sahne, stichfest
6 Ei(er)
1 EL Grieß
½ TL Majoran
½ TL Kümmel
Salz und Pfeffer
Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
391
Eiweiß
16,05 g
Fett
24,75 g
Kohlenhydr.
24,87 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Wirsing vierteln und in Streifen, Zwiebeln in Spalten schneiden. Speck würfeln. 2 EL Öl im Topf erhitzen. Speck darin auslassen. Zwiebeln und Wirsing kurz mit andünsten, Brühe angießen. 5- 10 Minuten schmoren. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen. Kohl abtropfen und abkühlen lassen.

Für den Teig Quark, restliches Öl, Milch, 1 Teelöffel Salz, Mehl und Backpulver in eine Rührschüssel geben. Mit dem Knethaken des Handrührgerätes durcharbeiten. Auf leicht bemehlter Arbeitsfläche mit den Röstzwiebeln gut verkneten.

Teig rund (ca.36 cm) ausrollen. Eine gefettete Springform (26 cm) damit auslegen. Mettenden schräg in dicke Scheiben schneiden. Teigboden mit Paniermehl bestreuen, mit Wurstscheiben belegen und den Wirsing darauf verteilen.

Saure Sahne, Eier, Grieß, Majoran, Salz und Pfeffer verquirlen und über den Wirsing gießen.
Im vorgeheizten Backofen(E-Herd: 175°C/ Umluft: 150°C/ Gas: Stufe 2) etwa 1 1/4 Stunden backen. Ca. 10 Minuten in der Form ruhen lassen. Herauslösen und in Stücke schneiden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mocridh

Liebe Elli, gestern zum zweiten Mal für Gäste gemacht. Absolut gelingsicher und gut vorzubereiten. Teig fertig gemacht in Frischhaltefolie gewickelt im Kühlschrank, Füllung zum Abkühlen /abtropfen im Sieb. Durch die lange Backdauer kann man alles gelassen vor dem Eintreffen der Gäste in den Ofen tun. Ich habe halb 1050er Weizenmehl und halb Dinkelvollkornmehl genommen, keine mettwürste, alle anderen zutaten unverändert. Der Knaller sind die Röstzwiebel im Teig! Total lecker und eines meiner absoluten Lieblingsessen. Vielen Dank dafür! (*_*)

18.08.2019 20:15
Antworten
omaskröte

Hallo, danke für das tolle Rezept uns hat das so gut gefallen werden das wieder machen. Lg Omaskröte

26.02.2019 10:37
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, tolles Wirsing-Rezept. Gibt's wieder, besten Dank!

03.02.2016 14:48
Antworten
Strickstrumpf

Hab heute die Torte gemacht und alle waren begeistert. Am meisten hat mich allerdings der Boden beeindruckt. Ich habe bislang noch nie pikanten Quark- Öl- Teig gemacht...Was soll ich sagen außer PERFEKT ! Da ich nicht gerne Mürbeteig zubereite, werde ich das jetzt immer so machen,auch wegen der Röstzwiebeln. Diese Torte wirds auf jeden Fall wieder geben, ist echt Super- Lecki Liebe Grüße und vielen Dank fürs Veröffentlichen

18.09.2012 20:38
Antworten
mawareich

kann ich die Wirsingtorte auch einfrieren?

25.07.2011 21:13
Antworten
ruschdie

Huhu Elli K. ich habe heute für Besuch die Torte gemacht. Die war soo lecker, alle waren total begeistert. Besonders von dem Boden. Mit den Röstzwiebeln das hat was. Ich habe nur den Kümmel weg gelassen, ich mag ihn einfach nicht, meine Freundin sie wird die Torte mal mit Kümmel machen sie liebt das Gewürz. Also vom mir bekommst Du 5***** für die Torte, ein leckeres, einfach herzustellendes Gericht das günstig ist aber sehr viel hermacht. LG ruschdie

03.01.2006 01:24
Antworten
bohne78

Hallo Elli K. Habe heute Dein Rezept ausprobiert. Habe statt Mettenden, Hackfleisch verwendet und diese vorher mit Zwiebeln in der Pfanne angebraten. Herrlich!! Auch ich bin ein Wirsing-Fan!! Und mein Sohn (4) war auch ganz begeistert und das soll was heißen, aber auch mein Göga war hin und weg. Also, vielen lieben Dank für dieses leckere Rezept, wird es bei uns jetzt öfters geben!! Liebe grüße bohne78

19.12.2005 14:57
Antworten
leones

Mosche! Ausprobiert und für lecker empfunden. Nicht, dass wir großartig etwas verändert hätten: Wir haben aber als Vegetarier einfach das Fleisch und die Wurst weggelassen. Besonderen Dank an den Tipp mit den Röstzwiebeln im Teig, eine wirkliche Bereicherung. Und außerdem schmeckt es -erfahrungsgemäß bei Kohl- am nächsten Tag nochmal so gut. Bilder habe ich auch etliche gemacht, kommen demnächst nach. grüßle pepel

12.12.2005 17:06
Antworten
löwe1

Hallo zusammen! Für alle Ösis unter den Usern: Wirsing gibts in Österreich unter dem Namen Kohl zu kaufen. Liebe Grüsse löwe

27.10.2004 13:12
Antworten
Greta

Hallo ! Ein super leckeres Rezept!!! Ich liebe Wirsing!!!! liebe Grüsse Greta

29.06.2004 22:03
Antworten