Dips
Saucen
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Tzatziki ohne Schnickschnack

Durchschnittliche Bewertung: 4.64
bei 139 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 03.12.2005



Zutaten

für
250 g Quark
250 g Joghurt
½ Gurke(n)
2 Zehe/n Knoblauch
Salz und Pfeffer
evtl. Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Min. Gesamtzeit ca. 10 Min.
Den Quark und den Joghurt miteinander verrühren. Salz und Pfeffer beifügen. Die Gurke aufschneiden und mit einem Löffel das Innere raus kratzen (wird nicht gebraucht). Dann die Gurke klein reiben und zum Quark geben. Jetzt noch die Knoblauchzehen pressen und zugeben, gut durchrühren. Vielleicht noch ein paar Tropfen oder 1 EL Olivenöl dazu.
Schmeckt es nächsten Tag durchgezogen noch besser.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Michael27

Hallo, so wie ich es liebe. Total lecker und super einfach in der Zubereitung. Tolles Tzatziki. Danke dafür. Gruß Michael

27.05.2019 17:45
Antworten
yatasgirl

Hallo Dein Rezept ist einfach und lecker Danke dafür Liebe Grüße yatasgirl

20.05.2019 22:07
Antworten
simsi2611

Eventuell noch mit Kräutern verfeinern und einen Spritzer Essig. Super leckeres Rezept 👍🏻

14.04.2019 16:55
Antworten
Kucki1967

Selten so leckeres Tzatziki grgessen, ich werde wohl ni wieder welches kaufen. So schnell gemacht mit wenig Zutaten. Absolut empfehlenswert, 5 Sterne!!!

22.02.2019 18:05
Antworten
Belo1853

Hallo, habe das Rezept für meine Gäste gemacht. Gleich doppelte Menge. War als Snack gedacht statt Chips und so. Ist super angekommen. Den Rest esse ich heute zu Mittag mit Kartoffeln. volle Punktzahl. LG Belo

21.10.2018 11:30
Antworten
bärenmama

Moin , genaus so und nicht anders schmeckt es uns am besten. Ohne viel Gedöns. Danke für das tolle Rezept. Von mir volle *****. Foto ist unterwegs :-) Liebe Grüße Bärenmama

06.06.2010 10:44
Antworten
Schlapporinie

Hallo jackdoe! Wirklich lecker, mehr braucht es nicht! Ich kann nur zustimmen, dass es am nächsten Tag noch besser schmeckt. Dazu frisches Baguette oder Fladenbrot, was will man mehr. LG schlappo

20.09.2008 15:28
Antworten
Sanne142

Schmeckt total super - eigentlich genau wie ich es kenne.

13.07.2006 09:06
Antworten
A_Hei81

Hi, muss mich jonielady anschliessen, einfach ein guter Tsatsiki. einfach und schnell gemacht. Auch ich nehme mehr Knoblauch, aber das ist ja Geschmackssache. Allerdings rasple ich die Hälfte der Gurke fein und den rest grob, finde so sieht es besser aus. Danke für das Rezept jackdoe Aline

21.01.2006 23:34
Antworten
jonielady

Genau so - ohne Schnickschnack - soll ein Tsatsiki sein, super! Ich nehme allerdings immer wesentlich mehr Knobi rein ;-) Und statt die Gurken auszuhöhlen reibe ich sie im Ganzen, lasse sie ein paar Minuten mit Salz (das bindet das Wasser) ziehen und drücke die Gurkenraspel dann richtig kräftig aus, so dass das Wasser drausen ist. Gruss, Jonie

06.12.2005 14:37
Antworten