Schneller Eierlikörkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.62
 (50 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 03.12.2005



Zutaten

für
5 Ei(er)
250 g Zucker
1 Tasse Öl
1 Tasse Eierlikör
125 g Mehl
125 g Speisestärke
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillinzucker
1 Schuss Rum
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Alles zusammen in eine Rührschüssel geben und mit dem Mixer verrühren. Dann in eine gefettete Kranzkuchenform geben. Im Backofen bei 150 Grad ca. 1 Stunde backen.
Schneller geht's kaum. Heraus kommt ein herrlich saftiger Eierlikörkuchen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jeheimnis

Himmel hilf, is der gut xD Habe 6 midi Gugelhupfe gemacht, halbes Rezept genutzt... fluffig, weich, einfach perfekt. Geht gut hoch In der Form ^^

08.05.2022 16:07
Antworten
klickkristin

Hallo, was für ein Öl benutzt ihr zum backen? Ich habe schon so einige schlechte Erfahrungen mit stark nachschmeckenden Öl gemacht.

01.04.2022 07:35
Antworten
Hobbybäckerin2711

Dann hast du wohl kaltgepresstes Öl genommen, das hat einen starken Eigengeschmack. Es muss raffiniertes Öl sein, z.B. Sonnenblumen- oder Rapsöl. Also ruhig das billigste Sonnenblumenöl in der Plastikflasche kaufen (und nicht das teure native in der dunklen Glasflasche!). Wenn zur Zeit keins zu bekommen ist: Distelöl ist auch recht geschmacksneutral.

22.04.2022 10:46
Antworten
Tanja-Nightrode

Der Kuchen ist wirklich immer saftig und lecker, braucht in meinem Ofen allerdings deutlich über 1,5 Stunden bis er gar ist.

14.03.2021 12:39
Antworten
Hobbybäckerin2711

Höchstwahrscheinlich ist mit den 150 Grad Umluft gemeint, denn für Ober-/Unterhitze ist diese Temperatur zu niedrig. Wenn du 150 Grad Ober-/Unterhitze eingestellt hast, liegt's daran, dass der Kuchen so lange braucht. Bei Ober-/Unterhitze kannst du ruhig 175 oder 180 Grad einstellen.

22.04.2022 10:50
Antworten
Mitternachtswind

Dieser Kuchen ist ein gedicht und wirklich schnell gemacht! Habe den Kuchen gestern das erstemal gebacken und nach dem er abgekühlt war, war er auch schon verputzt!

26.08.2006 07:38
Antworten
elicinkg

Hi, kenne das Rezept schon lange. Finde ihn sehr lecker. Was das Öl angeht - haben nicht 250g Margarine genauso viel Kalorien wie 250 ml Öl? LG NIcole

04.04.2006 14:00
Antworten
reddog02

Hallo also ich nehme an, es liegt an der Speisestärke, dass der Kuchen so lecker äh locker wird!!! LG Conny

16.03.2006 17:30
Antworten
Teufeline

Liebe Redddog02 Super lecker!!!!!! Ich habe diesen Kuchen schon des öfteren gebacken, nur habe ich das Eiweiß vorher steif geschlagen und untergehoben und statt Zucker ein päck. Puderzucker verwendet... Liebe Grüße Teufeline

16.03.2006 08:47
Antworten
lorena2

Liebe Reddog02, ich habe Deinen Eierlikörkuchen gebacken, genau wie Du es beschreibst. Die Zutaten waren schnell verrührt. Nur mit dem Öl hatte ich meine Kalorienbedenken. Der Kuchen war sehr, sehr locker und gar nicht trocken. Ich begreife das eigentlich nicht, weil bei mir Rührkuchen leicht verklitschen. Und die Kalorien hielten sich auch in Grenzen. Ein Stück Eierlikörkuchen hatten ca. 200 kcal. Weißt Du, warum der Kuchen so locker wird? Sind es die Eier zusammen mit dem Öl, die den Teig locker machen? Egal. Der Kuchen schmeckt gut. LG lorena2.

14.01.2006 00:16
Antworten