Dessert
fettarm
Gluten
Lactose
Mehlspeisen
Süßspeise
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Crêpes mit Bananen-Quark

Low-Fat - nur 22,5 % Fett (280 kcal / 7 g Fett)

Durchschnittliche Bewertung: 4.04
bei 46 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 03.12.2005 371 kcal



Zutaten

für
2 Ei(er)
¼ Liter Milch
100 g Mehl
1 Msp. Backpulver
1 ½ EL Zucker
1 Prise(n) Salz
2 EL Mineralwasser mit Kohlensäure
1 EL Margarine
400 g Magerquark
1 Pck. Vanillinzucker
1 große Banane(n)
1 EL Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
371
Eiweiß
22,52 g
Fett
10,81 g
Kohlenhydr.
43,99 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Eier, die Milch, das Mehl, das Backpulver, 1 TL Zucker und Salz zu einem glatten Teig verrühren. Ca. 15 Minuten quellen lassen. Mineralwasser unterrühren.

Fett portionsweise in einer kleinen, beschichteten Pfanne erhitzen. Aus dem Teig nacheinander 8 dünne Crêpes goldbraun backen und warm stellen.

Den Quark mit 1 EL Zucker und dem Vanillinzucker verrühren. Banane schälen, fein würfeln und sofort mit Zitronensaft beträufeln und dann unter den Quark heben. Crêpes damit füllen und aufrollen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Da ich keine Kohlensäure vertrage, hab ich das Wasser weg gelassen, ich hab aus meinen Crepe Teig auch nur 6 Stück rausbekommen. Das Rezept finde ich klasse.

15.07.2019 09:32
Antworten
Küchenfee_zaubert_leckeres

Für meinen Geschmack war das nichts. Der Bananenquark harmoniert nicht mit den Pfannkuchen. Finde den Quark zu herb und zu dominant für dünn ausgebackene Pfannkuchen. Crepe sind das meiner Meinung nach nicht. In original französische Crepe gehört Butter. Die Pfannkuchen mit einer anderen (süßen) Füllung könnte ich mir gut vorstellen.

10.07.2018 17:56
Antworten
Seehuhn

Man darf nicht vergessen, dass hier auch der Low Fat Gedanke im Vordergrund steht und da natürlich Butter nichts ist.

12.07.2018 17:08
Antworten
DerbunteRegenbogen

Echt ein klasse Rezept! Man wird definitv satt und es schmeckt super =)

20.04.2015 15:30
Antworten
Panik85

Hab das Rezept neulich zum Frühstück kredenzt, war wirklich lecker! Letzte Woche habe ich das Mehl mal gegen zarte Haferflocken ausgetauscht :-) Hat auch gut geschmeckt! Auch der Bananenquark war mal ne Abwechslung, sonst machen wir häufig Beerenquark zu Pfannkuchen. Sehr lecker!

24.06.2014 13:47
Antworten
Seehuhn

Hallo, ja die kcal und Fettangabe ist je Portion - für 4 Portionen wäre ja ein Traum. ;)

23.07.2006 12:44
Antworten
Wuestenschaf

Ich hab ne bloede Frage, aber ich wuerde gern sicher gehen! Die Kcal und Fettangaben sind pro Portion, oder? Nicht fuer das gesamte? Danke fuer eine Antwort! Lg Wuestenschaf

23.07.2006 09:57
Antworten
Monsterchen87

Also, hab es mal ausprobiert. Zuerst wusste ich nicht wozu das mineralwasser ist, aber die crepes sind fantastisch geworden. einziges problem: ich hab das mit der pfanne nicht richtig hinbekommen. eine crepes pfanne hab ich nciht, und die ersten crepes sind nciht wirklich was geworden. da meine familie aber der meinung ist dass diese crepes saulecker sind bekomme ich wohl bald gelegenheit das nochmal zu versuchen :-) Super rezept!

21.07.2006 12:35
Antworten
Kameliendame

Sehr gut! Schnell, leicht und sehr lecker!!! Scmeckt bestimmt auch toll mit anderem Obst wie frischen Erdbeeren. Danke für das tolle Rezept! LG Kameliendame

20.06.2006 18:46
Antworten
nabe

heyho! habe die doppelte teigmenge gemacht und 13 crêpes rausbekommen - in einer original französischen crêpepfanne. is einfach super gewesen! hoffentlich nicht so fett - wegen dem öl in der pfanne :-/ habe hälfte hälfte helles- und vollkornmehl genommen. der quark dazu war auch klasse! ich denk mal ohne den wird man nicht so schnell satt! auf die idee mit dem quark wär ich von alleine net gekommen. foto folgt - nur sieht man den quark im crêpe nicht. bevor ich noch ein anderes machen konnte, waren schon alle verputzt :) lg, nabe

09.04.2006 21:04
Antworten