Möhrenkuchen

Möhrenkuchen

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mit Alkohol

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 02.12.2005 247 kcal



Zutaten

für
250 g Möhre(n)
5 Eiweiß
5 Eigelb
200 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
1 Prise(n) Salz
3 EL Rum
60 g Mehl (Weizenmehl)
3 TL, gehäuft Backpulver
400 g Mandel(n), gemahlen, nicht abgezogen

Für den Guss:

200 g Puderzucker
3 EL Rum
20 g Butter
Fett und Mehl für die Form
Marzipan - Möhren, zur Dekoration

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 45 Minuten
Möhren waschen, abtropfen lassen, schälen und auf einer Küchenreibe fein raspeln. Den Backofen vorheizen. Die Form mehlen und fetten.
Für den Teig Eiweiß in einer Schüssel so steif schlagen, dass ein Messerschnitt sichtbar bleibt, und beiseite stellen. Eigelb mit Zucker, Vanillinzucker und Salz in einer anderen Schüssel mit einem Rührbesen auf höchster Stufe etwa 5 Minuten schaumig rühren. Rum kurz unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen, sieben, mit der Hälfte der Mandeln auf niedrigster Stufe unterrühren. Eischnee unterheben. Übrige Mandeln und die Möhrenraspel ebenfalls kurz unterrühren. Den Teig in die vorbereitete Kastenform füllen. Die Form auf dem Rost auf der untersten Einschubleiste in den Backofen schieben. Bei etwa 180°C ca. 60 Minuten backen.
Den Kuchen 10 Minuten in der Form auf einem Kuchenrost stehen lassen. Dann aus der Form lösen, auf einen Kuchenrost stürzen und erkalten lassen.
Für den Guss Puderzucker sieben und mit Rum verrühren. Butter zerlassen, unterrühren und den Kuchen damit überziehen. Nach Belieben Marzipanmöhren auf den noch feuchten Guss legen und diesen fest werden lassen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

janeellen

Nochmal ich, falls kein Rum vorhanden ist, kann man als Alternative Kirschwasser oder Rum-Aroma (kleine Fläschen) aber nur einige Tropfen im Teig sowie zum Guss (laut Dr.Oetke-Team)

07.01.2007 18:31
Antworten
janeellen

Hallo pebbles, ich habe das Rezept von Dr. Oetker. War lecker!

07.01.2007 18:28
Antworten