Auflauf
Fleisch
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
ketogen
Low Carb
Rind
Sommer
Überbacken
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Tomaten - Bohnen - Gratin

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
bei 23 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 30.11.2005 615 kcal



Zutaten

für
500 g Bohnen (Brechbohnen), frisch oder TK
1 Zweig/e Bohnenkraut
500 g Tomate(n)
1 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
500 g Hackfleisch vom Rind
200 g Käse, gerieben
2 EL Semmelbrösel
Salz und Pfeffer
Piment

Nährwerte pro Portion

kcal
615
Eiweiß
39,63 g
Fett
44,24 g
Kohlenhydr.
14,59 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Tomaten in Scheiben schneiden, Zwiebel und Knoblauchzehe hacken. Bohnen 12 Minuten (Tiefkühlbohnen 8 Minuten) in reichlich Salzwasser kochen. Hackfleisch anbraten, mit Piment, Salz und Pfeffer würzen. Fleisch in einer Auflaufform verteilen, darüber die Bohnen geben, mit Tomaten belegen und mit Käse und Semmelbröseln bestreuen. Bei 200 Grad im Ofen 30 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rkangaroo

Hallo, danke fürs Rezept, es ist ideal zum Vorbereiten und hat uns sehr gut geschmeckt. Ich werde das nächste Mal, wie oben von einigen vorgeschlagen, auch eine Dose passierte Tomaten mit dazu geben. Auch wir fanden es ein wenig trocken. Ich nahm frische Tomaten dafür und habe den Piment durch getrockneten Oregano ersetzt. Gruss aus Australien rkangaroo

05.11.2016 03:24
Antworten
MissBlueberry

Lecker! Mal eine ganz andere Variante Bohnen zu verarbeiten, wir sind begeistert! Ich habe allerdings eine Bio-Hackfleischmischung benutzt und dazu noch eine Dose feingehackte Tomaten. Diese Variante war super! Passend dazu gab es für uns noch Ciabatta-Scheiben. Dieses Essen liegt schön leicht im Magen, ideal für den Abend. Foto wird später hochgeladen

13.04.2011 16:06
Antworten
anjajna

Ein super leckeres Rezept. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, was mit Bohnen und Tomaten zu machen. Aber es passt super zusammen. Ein geniales Rezept! Vielen Dank dafür! Ich habe dazu noch Salzkartoffeln gemacht. Das hat super gepasst. Ein Bild habe ich auch noch hochgeladen... ;-) Gruss anjajna

06.01.2008 16:41
Antworten
Benesch

Hallo! Vielen Dank für das leckere Rezept. Da ich meine Ernährung umgestellt habe und nach WW esse, habe ich Tatar genommen. Liebe Grüße Silvia

11.07.2007 16:58
Antworten
Twinkle2u

Hallo! Ich hatte vorher noch nie Bohnen und Tomaten kombiniert und war gespannt auf das Ergebnis..... Wir waren total begeistert! Super lecker! Ich hatte während der Backzeit einen Rest Sahne über das Gratin gegeben, damit war es auch bestimmt nicht zu trocken ;-) Einfach nur lecker! Lieben Gruß, Jenny

07.10.2006 17:46
Antworten
herfordia

Habe durch das angebratene Hackfleisch passierte Tomaten gerührt und zum Schluß noch einen Becher Sahne über die komplette Schichtung gegeben, so hat man eine leckere Soße. Mit Nudeln schmeckt es auch sehr gut.

17.08.2006 16:03
Antworten
hase0102

Hallo Ischi, vielen Dank für dieses wirklich sehr leckere Rezept. Ich habe es genauso gemacht wie beschrieben, und es hat uns ausgezeichnet geschmeckt. Dazu gab es übrigens Kartoffelmus. Lg Regine

17.08.2006 15:44
Antworten
Willy_Wattwurm

Hallo Ischi, Gratin ist eines meiner Lieblings-Schnellgerichte, wenn ich wenig Aufwand treiben möchte. Hackfleisch vom Rind neigt so pur schnell zum trocken braten. Ich menge sehr viel kleingehackte Zwiebeln und Käse wie Feta, Ziege, oder auch Mozarella kleingewürfelt ins Hack. Eine Basis aus frischen Eiern und Sauerram macht das ganze schnittfest für den nächsten Tag, weil ich ein Liebhaber von Aufgewärmten bin *lol* Das Bestreuen mit Käse mache ich erst 10 min vor Ende der Zugereitungszeit, sonst wird es schnell eine feste Käsekappe! Ach ja, die richtige Käsewahl ist das A und O. LG aus dem Norden, Willy

16.08.2006 15:57
Antworten
hummel13

Das ist ein einfaches und schnell zuzubereitendes Rezept. Genau nach meinem Geschmack. Danke für die Anregung Ischi20. Frisches Brot und/oder Kartoffeln runden die Mahlzeit sehr gut ab. LG hummel13

16.08.2006 12:51
Antworten
roxy2004

Schnell und einfach zubereitet. Meines Erachtens sehr lecker und liegt nicht schwer im Magen, vorausgesetzt man nimmt nicht soviel Käse.

11.08.2006 12:17
Antworten