Spätzle mit 'Grünländer Käse' und Champignons


Rezept speichern  Speichern

(selbstgemacht)

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 28.11.2005



Zutaten

für
250 g Mehl
190 ml Wasser
2 Ei(er)
1 TL Butter
2 EL RAMA Cremefine zum Kochen
2 EL Sauerrahm
100 g Käse (Grünländer)
500 g Champignons, (oder andere Pilze)
Salz und Pfeffer
2 TL Brühe, instant (Gartengemüse Bouillon)
1 Zwiebel(n)
Zwiebel(n), geröstete zum Überstreuen
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Spätzleteig:
Die 4 ersten Zutaten locker mischen, Teig gut abschlagen bis er blasen wirft. Bei Verwendung vom Spätzlehobel sollte der Teig etwas fester sein. Den Teig in kochendes Salzwasser stoßen, bei offenem, kochenden Wasser einige Male aufkochen lassen bis sie an der Oberfläche schwimmen. Spätzle rausnehmen mit kaltem Wasser abschrecken, gut abtropfen lassen.
Pilze:
1 Zwiebel klein hacken, in einem TL Butter anbraten. Die kleingeschnittenen Champignons in die Pfanne dazugeben. Mit Salz, Pfeffer, 2 TL Gartengemüse Bouillon, 2 EL Rama Couliness und mit 2 EL Sauerrahm abschmecken. Ein paar Minuten einkochen lassen.
Danach die gut abgetropften Spätzle mit den Pilzen vermischen und mit dem kleingeschnittenen "Grünländer Käse" vermischen.
Käse schmelzen lassen, alles vermischen und auf dem Teller anrichten. Wers mag, kann die Spätzle mit gerösteten Zwiebeln bestreuen.
Dazu passt ein grüner Salat.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BlonderEngel8774

Super leckere würzige Spätzle. Mit den Champignons eine tolle Alternative zu den klassischen Käsespätzle!

16.06.2017 14:10
Antworten
Juulee

Schön würzige Spätzle-Kombi, die uns super geschmeckt hat. An käse habe ich verwendet, was im Kühlschrank war :-). LG Juulee

11.02.2017 10:39
Antworten
ApolloMerkur

Hallo! Sehr leckere und saftige Spätzle! An Käse habe ich einfach meine vorhandenen Käsereste (Camembert, Parmesan) verwendet. LG, ApolloMerkur

03.05.2015 13:42
Antworten
Seti

hallo! ich hab die spätzle heute mit Dinkelmehl gemacht. War sehr lecker! danke für das rezept ;) lg seti

27.05.2007 13:16
Antworten
alina1st

Hallo! Also ich hab das ganze auch mit der durchschabemethode gemacht und es hat sehr gut geklappt. ich habe noch ein paar schinkenwuerfelchen dayu, das hat sich auch gut darin gemacht/ war sehr lecker! habe uebrigens auch etwas thzmian dayu, das macht das ganze noch etwas aromatischer *mjamm* lg alina

16.08.2006 00:34
Antworten
cindy2

Hallo Dieter, mit "Stoßen" ist gemeint, dass der flüssige Teig in den Topf tropft. Ich mach den Teig mit einem Spätlehobel, deshalb muß der Teig flüssig sein. Leider kann ich die Spätzle mit dem Brett nicht. Vielleicht kannst du mir ja nen Tip geben, wie man die Spätle auf deine Art macht bzw. wie man die abschabt. Viele Grüße aus Regensburg Cindy

02.12.2005 12:27
Antworten
pro-vit

Hallo Cindy2, "Den Teig in kochendes Salzwasser stoßen" ??? Da ist wohl gemeint, mit einem Messer oder Teigkarte, dünn und schnell von einem Brett schaben. Werde hier den Spätzleblitz nehmen. Grüßle Dieter

29.11.2005 15:12
Antworten