Petits Fours


Rezept speichern  Speichern

ca. 36 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
 (77 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 27.11.2005



Zutaten

für

Für den Biskuitboden:

80 g Marzipanrohmasse
5 EL Wasser, lauwarm
100 g Zucker
5 Eigelb
1 Prise(n) Salz
1 Zitrone(n), Schale davon
5 Eiweiß
100 g Mehl
60 g Speisestärke
1 TL Backpulver

Für die Füllung:

100 g Himbeergelee
100 g Johannisbeergelee
100 g Aprikosenkonfitüre

Für den Belag:

200 g Marzipanrohmasse
50 g Puderzucker
50 g Aprikosenkonfitüre
500 g Kuchenglasur, hell
3 EL Rum, weiß

Zum Verzieren:

Früchte, kandierte
Pistazien, klein gehackt
Walnüsse

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 45 Minuten
Ergibt ca. 36 Stück.

Ofen auf 210 °C vorheizen.

Marzipan im Wasser auflösen. ¾ des Zuckers, Eidotter, Salz, Zitronenschale beifügen und gut verrühren. Eiweiß mit restlichem Zucker steif schlagen, unterheben. Mehl, Stärke und Backpulver sieben und ebenfalls unter die Masse heben.
Masse auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen. Auf der Mittelschiene ca. 10 Minuten backen, stürzen und abkühlen lassen. Papier abziehen.

Teigplatte in 3 gleiche Rechtecke schneiden. Die Streifen mit je einer Marmelade bestreichen und aufeinander legen.

Marzipan mit Puderzucker verkneten. Auf einer mit Puderzucker bestäubten Fläche auf die Größe der obersten Biskuitplatte ausrollen, darauf legen und andrücken. Den Stapel in Folie wickeln, zwischen zwei Bretter packen, beschweren und 24 Stunden stehen lassen.

Dann den Biskuit in kleine Würfel schneiden. Glattgerührte Aprikosenmarmelade auf das Marzipan streichen und antrocknen lassen. Fondant oder Kuchenglasur langsam im Wasserbad schmelzen. Abkühlen lassen, wieder erwärmen und den Rum zufügen.
Biskuitwürfel auf eine Gabel setzen, in die Glasur tauchen, abtropfen lassen. Die Petits Fours vorsichtig auf ein Kuchengitter setzen und trocknen lassen.
Zuletzt die Petits Fours mit Kirschstückchen, Pistazien und Walnüssen verzieren. abschneiden und Petits Fours verzieren. Zuletzt in kleine Papierförmchen setzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pepelayla

Hallo! Ich habe die Petits Fours vorgestern zum ersten Mal gemacht. Mit dem Küchlein an sich gab es kein Problem. Kann mir jemand vielleicht einen Tip geben, welche Glassur genommen wurde und was gut funktioniert? Ich habe mehrere ausprobiert und die meisten sind zu dickflüssig und bilden eine zu dicke Schicht. Dann wird der Geschmack von den Petits Fours überdeckt..Bin für jeden Tip dankbar!!!😄

19.03.2019 13:30
Antworten
FZerox

Hallo liebe Community, ich habe gestern Abend die Menge 2 mal ausgebacken und vorbereitet. Ich warte sehnsüchtig darauf sie heute Abend anzuschneiden und mir einen ersten Eindruck zu verschaffen wie es geworden ist. Ich hatte gestern das Gefühl, dass mir der 2. Teig besser gelungen ist, als der erste - naja wir werden sehen. Jetzt zu meinen Fragen: 1.:Was ist mit "Kuchenglasur, hell" gemeint? Ich habe aus Vorsicht Kuvertüre in Vollmilch "hell" und weiße Kuvertüre gekauft... 2.:Was meint ihr, soll ich weiteren Marzipan dünn ausrollen und zusätzlich noch außen herum ummanteln oder wäre das zuviel des guten? Aus anderen Rezepten habe ich entnommen, dass so eine "feinere" Überziehung zu erreichen ist... Vielen Dank für eure Tipps und eure Unterstützung! Gruß FZerox

16.01.2019 11:40
Antworten
Frau_Asti

Hallo Bezwinger... Dein Rezept war mir neu, aber ich habe grade 5 Sterne vergeben! Diese Küchlein sind einfach immer Arbeit und es ist sinnvoller bei dem Aufwand die doppelte Menge zu machen! Weil die ja auch so schnell weg sind ... Ich habe alles exakt so gemacht wie beschrieben und es wurde spitze! Foto (mit Krümelmonster) kommt! Nur mit der Marmelade zwischen den Schichten etwas gegeizt um eine kleine Sauerei beim pressen zu verhindern... Hätte ich aber nicht tun sollen, sie sind zwar nicht trocken, aber man schmeckt das ich geade daran gespart habe! Fazit: Super Rezept, wer sich dran hält wird am Ende belohnt!

26.12.2018 23:48
Antworten
CiroTerranova

Ich habe die Petit Four bisher dreimal gebacken. Zweimal um zu üben. Zuletzt habe ich sie dann für eine Hochzeit gebacken. Das Backen nimmt nicht viel Zeit in Anspruch. Das Verzieren ist der aufwendigste Teil. Aber auch der schönste, wenn man das Ergebnis sieht. Als Aufstrich habe ich Himbeerkonfitüre und Zitronengelee genommen. Das hat zum Zitronenguss gepasst. Zum Verzieren habe ich kleine Perlen in verschiedenen Farben, getrocknete Blüten und Goldpuder genommen. Den Zitronenguss habe ich in verschiedene Pastelltöne gefärbt. Die Petit Four habe ich damit aber nicht komplett eingestrichen, sondern so, dass etwas vom Guss an den Seiten herunter läuft. Ich habe eine Bild dazu hochgeladen.

18.09.2018 21:10
Antworten
Michelle48

Ich hab zum ersten Mal von Petit Fours beim Promi Backen gehört und war sofort angetan. Hier hab ich dann dieses leckere Rezept gefunden. Super anschaulich beschrieben. Ich habe für den Guss Puderzucker und Zitronensaft verwendet. Habe zudem die Würfel so klein geschnitten, dass ich ca. 60 Stück heraus bekommen habe. Diese machen sich echt super in kleinen Papierförmchen. Bild hab ich ebenfalls hochgeladen. Gerne jederzeit wieder!

25.03.2018 18:29
Antworten
Evelyn18

Wie lange sind die haltbar bzw. wieviel Tage vorher kann ich die backen?

03.09.2007 12:43
Antworten
Prinzässin

Hi Also ich habe die Petit fours ausprobiert und bin begeistert. Der Aufwand hat sich in jedem Fall gelohnt. Ich habe alle in dunkle Schoki getaucht und mit Walnüssen und Datteln (sehr lecker) verziert. Ich kann ideses Rezept nur weiter empfehlen. Lecker Lecker lecker!!!!! Ich habe auch ein Bild hochgeladen, müsste in ein paar Tagen da sein. LG Prinzässin

12.08.2007 13:00
Antworten
wiesnase11

super Bild und schöne Petits Fours !!!!! ..danke

11.09.2018 17:02
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, ich habe zum Schluß die Petit Fours in Schokolade getaucht. Immer wieder eine tolle Geschenkidee. LG Katja

10.08.2007 21:16
Antworten
Italobavaria

Hallo, ich habe dieses Rezept zum Valentinstag ausprobiert und es hat sehr gut funktioniert! Ich hatte zuvor noch nie Petits Fours gebacken. Mit den verschiedenen Schichten und den dreierlei Marmeladen, bekommen die Kuchen einen sehr raffinierten Geschmack. Vielen Dank für das tolle Rezept. Ich lade ein Bild von meinen Petits Fours hoch

05.03.2006 19:53
Antworten