Wattekuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.42
 (178 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 27.11.2005 7065 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

3 Tasse/n Mehl
2 Tasse/n Zucker
1 Tasse/n Öl (Sonnenblumenöl)
1 Tasse/n Mineralwasser
4 Ei(er)
1 Pck. Backpulver

Für den Belag:

1 Paket Puddingpulver (Vanille)
500 ml Milch
1 EL Zucker
100 g Kokosraspel
100 g Butter
100 g Zucker
Fett, für das Backblech

Nährwerte pro Portion

kcal
7065
Eiweiß
87,13 g
Fett
397,19 g
Kohlenhydr.
785,27 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Bei den Tassen am besten Kaffeetassen verwenden, bei Haferl (Kaffeepott) wird der Teig eben etwas dicker - kann man machen wie man mag.

Die Zutaten für den Teig einfach mit einem Handrührgerät verrühren. Den Teig auf ein gefettetes Blech geben und bei 175° im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten backen. Den Teig dann etwas auskühlen lassen (soll aber noch leicht warm sein).

Während der Teig auskühlt den Pudding wie gewohnt kochen (mit 500 ml Milch und 1 EL Zucker). Den Pudding auf den Teig streichen. Kokosraspel, Butter und Zucker in einen Topf geben und bei niedriger Hitze und ständigem Rühren Zucker und Butter zergehen lassen. Diese Masse auf den noch nicht ganz erkalteten Pudding streichen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sabrina_gharbi

👍

10.04.2021 19:00
Antworten
Elleif

Die Zubereitung im Backofen hat deutlich länger als 20 Minuten gedauert. Der Kuchen ist in der Mitte stark aufgegangen (ich habe ihn 7n einer 26-cm Form gebacken), so dass ich den oberen Teil abschneiden musste, damit der Pudding gerade liegt. Weißt jemand, woran es liegt? Der Teig ist schön fluffig geworden, allerdings stark nach Öl geschmeckt. Ich habe alles mit Kaffeetassen gemessen.

28.03.2021 00:16
Antworten
melisande08

Habe den Kuchen schon öfters gebacken. Super Rezept, schnell und lecker. Das die Kokosbrösel braun werden einfach etwas länger auf dem Herd lassen.

12.03.2021 15:56
Antworten
webby1

Habe den Kuchen soeben gebacken. Meine Kokosflockenmasse ist jedoch ganz weiß geblieben und hat nicht die schöne Farbe wie auf den Bildern. Ich hatte die Masse eigentlich sehr lange auf dem Ofen, aber es tat sich bezüglich Färbung gar nichts. Was habe ich wohl falsch gemacht?

27.02.2021 14:41
Antworten
schlummerna

Ich mache ihn als Blechkuchen. Kann man ja auch in einer Form machen, dann halt nur die Menge anpassen. Habe den Kuchen auf eine Gartenparty mitgenommen und wurde sehr gelobt. Rezept musste ich auch rausgeben! Super lecker, super fluffig, super schnell weg!

09.12.2020 10:16
Antworten
christina69zs

Hallo Mimi22, danke für dein Rezept - bin immer auf der Suche nach Blechkuchen - Rezepten, die ich nicht kenne und noch kennen lernen lernen möchte... Kuchen war ganz gut! Werde ihn beim nächsten Mal mit etwas Obst oder Schmand im Pudding bereichern! Schöne Pfingsten u. liebe Grüße Christina

10.05.2008 18:54
Antworten
kruemmelchen30

also ich habe den kuchen heute morgen gebacken und die ganze meute stand bis jetzt lechzend davor und wir essen ihn gerade und ich sag es ist wahnsinn der kuchen macht seinem namen aller ehre schön luftig nicht trocken und super lecker den wirds öfter geben da er auch schnell gemacht ist und auch für unerfahrene bäcker/inen können den hinbekommen lg kruemmelchen30

13.04.2008 13:40
Antworten
Dani041080

Hallo, haben soeben den Kuchen gebacken. Also ich muss sagen er ist sehr gut und sehr lecker geworden. Allerdings habe ich statt 100g Kokosraspeln 200g genommen (bei 100g Butter und zwei EL Zucker) geht auch. Wir mögen gerne etwas mehr Kokos auf dem Kuchen. LG Daniela

02.04.2008 15:53
Antworten
Aprilmami

Der Kuchen ist wirklich zauberhaft! Macht seinem Namen alle Ehre...

10.12.2007 11:11
Antworten
muecke1

Tolles Rezept, einfach und schnell. Jetzt zur Weihnachtszeit kann man noch etwas Zimt darüber streuen, schmeckt auch sehr gut.

05.12.2005 20:05
Antworten