Lauchcreme-Gourmetsuppe


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

auch für Vegetarier

Durchschnittliche Bewertung: 3.96
 (22 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 26.01.2006



Zutaten

für
300 ml Wasser
½ Liter Milch
200 ml Sahne
200 g Hackfleisch vom Rind
3 Stange/n Lauch
2 große Kartoffel(n), bzw. 3-4 mittelgroße Kartoffeln
1 Möhre(n)
50 g Champignons oder Austernpilze oder Pfifferlinge
1 m.-große Zwiebel(n)
200 ml Rinderbrühe, Gemüse- oder Geflügelbrühe
50 g Gorgonzola
1 Bund Kräuter, frische, gemischt
2 Zehe/n Knoblauch, große oder 3-4 kleine
Olivenöl
Muskat
Chili

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Kartoffeln schälen, waschen und würfeln. Zusammen mit der Milch und Wasser auf mittlerer Stufe, ca. Stufe 3, köcheln, mit Brühe abschmecken.
Rinderhackfleisch in Olivenöl in einer Pfanne anbraten und in kleine Stücke drücken. Die Zwiebel schälen und würfeln. Lauch in Ringe schneiden. Die Möhre(n) schälen, halbieren und in kleine Stücke schneiden. Pilse in Streifen schneiden.
Wenn die Kartoffeln gar sind, das geschnittene Gemüse und das angebratene Rinderhackfleisch, evtl. etwas Gorgonzola, in den Topf geben. Die Sahne dazugeben und mit den frischen Kräutern abschmecken. Die frischen Kräuter nach Geschmack portionieren und klein hacken. Das Chili entweder klein schneiden oder mahlen. Die Knoblauchzehen sollten wie eine Zwiebel geschnitten und nicht gepresst werden. Durch das Pressen gehen viele der gesunden ätherischen Öle verloren. Sollte sich in der Mitte der Knoblauchzehe ein grünlicher Stamm befinden, diesen vor dem Würfeln entfernen (mindert unerwünschte Mundflora). Das Gemüse sollte nicht länger als 5 Minuten in der heißen Suppe sein, damit es noch Vitamine und Mineralstoffe enthält. Außerdem bleibt es dadurch schön knackig. Fünf Minuten, nachdem das Gemüse in der Suppe ist und mit Kräutern abgeschmeckt wurde, servieren und Mahlzeit.

Übrigens:
Ich verwende kein zusätzliches Salz, da in der Brühe mehr als ausreichend ist. Sollte jedoch jemand welches benutzen wollen, dann empfehle ich unjodiertes Meersalz.
Selbstverständlich kann auch statt Chili Pfeffer genommen werden. Der Nachteil beim Pfeffer liegt darin, dass bei versehentlicher "Verpfefferung" kaum etwas zu retten ist, währen bei zuviel Chili einfach mit Sahne und Milch "gelöscht" werden kann.

Für Vegetarier:
Die Suppe kann im Prinzip genauso ohne Rinderhackfleisch, sowie ohne Rinder- bzw. Geflügelbrühe gemacht werden. Ich empfehle statt dem Fleisch, frisch gemahlenen Grünkern. Diesen mit den Kartoffeln schon von Anfang an köcheln lassen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

K_089

Sehr lecker! Vielen Dank für das Rezept.

01.12.2012 11:09
Antworten
Hasebär2208

Hallo Echt Lecker! Und nicht so mächtig wie die Variante mit Schmelzkäse. Habe die Chili durch ein paar Spritzer Tabasco ersetzt! Den Gorgonzola hatte ich leider nicht zur Hand. Hat dem Geschmack aber nicht geschadet. Toll für kalte Tage! Danke für das Rezept!

29.02.2012 20:49
Antworten
IsilyaFingolin

grüß euch, sehr leckeres Rezept und mal eine andere Variante als die übliche Käse -Lauch Suppe. Ich hab statt Gorgonzola normalen Schmelzkäse verwandt. Die Zwiebeln hab ich im Mett - Fett kurz angedünstet ( dann vertragen wir sie besser). LG Isy

11.02.2012 19:12
Antworten
Aurora1977

Vielen Dank für das köstliche Rezept! Uns hat die Suppe ganz hervorragend geschmeckt,! Ich habe auf die Pilze verzichtet und das Mett vorher nicht angebraten sondern direkt in der Suppe garen lassen. Diese Suppe wird's bestimmt öfter geben. Sehr lecker! Foto ist unterwegs ... :-)

05.01.2012 19:48
Antworten
sushidiva

Leckere Suppe - ich musste allerdings noch ordentlich nachsalzen. Aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache ;-). LG sushidiva

24.11.2011 12:37
Antworten
aebh

echt sehr lecker!

17.08.2011 21:47
Antworten
saltnpepper123

sehr lecker, habe die suppe allerdings etwas pürriert. die gibt es bald wieder!

09.10.2010 16:30
Antworten
Gelöschter Nutzer

Tolles Rezept! Die Suppe ist sehr lecker! Das viele knackige Gemüse vor allem! Und der Gorgonzola ist das i-Tüpfelchen!

25.10.2009 18:27
Antworten
Sveninger78

Super Super Super Lecker !!!! Absolut Top ! Werde ich demnächst öfters kochen !

17.10.2006 16:50
Antworten
2sadbuttrue

also als varianten ist es natürlich auch durchaus möglich statt dem rinderhackfleisch, lammhackfleisch zu nehmen. ich empfehle kein schweinefleisch zu verwenden! außerdem können statt der kartoffeln auch nudeln(buchstabennudeln etc.), gnocci, oder auch "mini-knödel" verwendet werden...

26.01.2006 21:50
Antworten