Philadelphia Torte


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.64
 (62 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 25.11.2005



Zutaten

für
200 g Löffelbiskuits
100 g Butter
6 EL Zucker
250 g Frischkäse (Philadelphia)
1 Zitrone(n), den Saft davon
1 Pck. Götterspeise, Zitrone
1 Tasse Wasser
2 Becher Sahne
2 Pck. Vanillezucker
2 Pck. Sahnesteif

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Löffelbiskuits klein machen. Butter schmelzen lassen und unter die Löffelbiskuitbrösel geben. Zwei Drittel der Menge auf einen Springformboden drücken.

Dann den Käse mit Zucker und Zitronensaft zusammenrühren. Götterspeise mit Wasser anrühren und 10 min. quellen lassen, dann leicht erhitzen (nicht kochen). Abkühlen lassen und unter den Käse geben.

Die Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen und unter den Käse mischen. Masse über den Biskuit geben und obenauf die restlichen Brösel streuen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jessicadippe

Kurze Frage: bei der Götterspeisse steht auf der Packungsanleitung 500 ml - hier wird nur 1 Tasse verlangt. Was nehme ich???

14.04.2022 20:59
Antworten
nicobluethgen89

Also kann bestätigen das ist ein wahnsinnig leckerer Kuchen! Das einzige wo ich sagen würde was man vielleicht ändern kann ist die Portion Zucker... allerdings weiß ich nicht ob das an den Marmeladenstreifen bei mir lag. Aber das könnt ihr ja mal kommentieren... war mein erster Kuchen und hat super funktioniert Kleine Hinweise: Kühlzeit bei mir betrug (13.00 -16.30) also gute 3 1/2h (ich denke außerdem es spricht nichts dagegen den Kuchen über Nacht im Kühlschrank stehen zu lassen) Götterspeisepackung Dr. Oetker 1 von 2 Packungen benutzt (Götterspeise ist flüssig... mit Wasseroberfläche ganz schnell angerührt) und kann gleich schön langsam in den Frischkäse eingeführt werden Springform habe ich eine 28 genommen

08.02.2022 09:04
Antworten
schatzi1401

Ist die Götterspeise fest oder flüssig, wenn man sie zu dem Frischkäse gibt?

23.02.2021 18:26
Antworten
nicobluethgen89

Ich habe sie flüssig darunter gerührt

08.02.2022 08:36
Antworten
janeemso

5 Sterne für diesen leckeren und erfrischenden Kuchen. Ich habe ihn mit Himbeergötterspeise zubereitet und einen Himbeerspiegel obendrauf gemacht. Ein paar frische Himbeeren und Schokoblätter drauf und schon sieht sie auch noch edel aus. Top! Danke für das Rezept!!

05.09.2020 21:26
Antworten
jakasi

Hallo, ich hab da zwei Fragen zu dem Rezept ! Grundsätzlich finde ich es lecker wenn man einen Boden aus Biskuits macht, aber hat schon mal jemand von euch einen fertigen Tortenboden probiert ?????? Matscht der durch ?????? Und dann habe ich noch eine Frage zur Haltbarkeit: Da der Kuchen ja eh 5 Stunden in den Kühlschrank sollte, ist es da ein Problem wenn ich den spät abends zubereite und dann am nächsten Tag nachmittags serviere ???? Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen Danke

24.03.2014 08:50
Antworten
nicobluethgen89

Also den Boden habe mit Biskuit gemacht... am besten mit der Hand zerquetschen... und ich war gegen 13.00 fertig und wir haben den gegen 17.00 gefuttert und der war superstabil

08.02.2022 08:50
Antworten
suesshuhni

Hallo! Einfach nur lecker!!! Vielen Dank

30.09.2013 10:06
Antworten
P1963

Hallo, ich habe heute die Philadelphia-Torte gemacht und sie schmeckt uns sehr gut. Bei der Götterspeise habe ich Waldmeister genommen. Alles im allem ist sie ja wirklich schnell zubereitet. Beim Boden war ich erst etwas skeptisch aber auch er schmeckt und lässt sich gut schneiden. Auch ich habe die Torte erst 5 Std. in den Kühlschrank gestellt bevor ich sie angeschnitten habe. Sie ist richtig standfest. Danke fürs Rezept. Bilder sind unterwegs. LG Petra

08.03.2013 18:57
Antworten
baskolino

Von mir 5 Sterne für dieses hervorragende Rezept. Habe es original zubereitet und den Kuchen 5 Stunden im Kühlschrank belassen. Hätte ihn aber schon nach 2 Stunden anschneiden können. Vielen Dank nochmals! LG baskolino

25.05.2012 19:57
Antworten