Süßkartoffelsuppe mit Kidneybohnen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

herzhaft - partytauglich

Durchschnittliche Bewertung: 5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 08.05.2023



Zutaten

für
1 große Süßkartoffel(n) ca. 400 g)
2 Kartoffel(n) (ca. 150 g)
1 Dose Kidneybohnen (400 g)
1 ½ Liter Gemüsebrühe oder Hühnerbrühe
½ Gemüsezwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
2 Stück(e) Ingwer (10 g)
1 EL Tomatenmark
1 Stück(e) Würfelzucker
1 EL Apfelessig oder anderer Fruchtessig
Salz und Pfeffer
Muskat
Paprikapulver
½ TL Kurkuma
½ TL Currypulver, grünes (Masala)
½ TL Kümmelpulver
1 ½ EL Olivenöl
einige Stiele Petersilie, glatte
Wiener Würstchen, optional

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Kartoffeln und Süßkartoffeln schälen und in Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und grob würfeln.
Ingwer schälen und würfeln. Knoblauchzehen schälen und mit der flachen Hand quetschen. Kidneybohnen über einem Sieb abgießen, mit kaltem Wasser durchspülen und beiseitestellen.

In einem hohen Topf das Olivenöl erhitzen. Zwiebel- und alle Kartoffelwürfel darin etwas anbraten.
Das Tomatenmark dazu geben und wenn genügend Röstaromen entstanden sind, mit ca. 3/4 der Gemüse- oder Hühnerbrühe aufgießen. Knoblauch, Ingwer und alle anderen Gewürze dazugeben und die Kartoffeln schön weich kochen. Bei Bedarf mit noch etwas Brühe auffüllen. Wenn die Kartoffeln weich sind, die Suppe vom Herd nehmen und mit dem Mixstab fein pürieren.

Anschließend auf die Herdplatte zurückstellen und die Kidneybohnen dazugeben. Weitere Brühe hinzugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Abschmecken und zum Schluss gehackte Petersilie dazugeben.

Die Suppe heiß mit frischem Bauernbrot servieren.

Wer mag, kann auch noch Wurstwürfel hinzugeben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.