Hauptspeise
Nudeln
Pilze
Rind
Schwein
gekocht
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Porree - Rahm - Hack

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 25.11.2005



Zutaten

für
400 g Hackfleisch
2 Stange/n Porree, in Ringe geschnitten
Paprikapulver, edelsüß
Salz und Pfeffer
etwas Sahne
1 Dose Pilze, in Scheiben
250 g Nudeln
evtl. Saucenbinder

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Hackfleisch krümelig anbraten. Den Porree dazugeben und warten, bis er weich ist. Mit edelsüßem Paprika würzen, bis alles eine schöne rote Farbe hat. Pilze dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sahne obenauf und noch ein bisschen andicken lassen, zur Not mit Soßenbinder. Während das Hack brät, die Nudeln kochen.
Zum Schluss ein paar Nudeln auf den Teller und das Porree-Rahm-Hack oben drüber geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mangalica

Jammjamm ... ob mit Kartoffeln, Reis oder Nudeln, das Rezept ist einfach nur lecker. 250 Gramm Hack reichten bei uns vollkommen aus. Anstelle von Sahne habe ich einen dreiveirtel Becher Schmand und einem Schubs Wasser dazu getan (der Soßenbinder wurde deshalb nicht gebraucht). Vielen Dank Cutypies für das Einstellen des leckeren Rezeptes. Sonnige Grüße von Mangalica

21.01.2017 16:16
Antworten
SW86

Einfach aber auch einfach köstlich. Ich füge gerne noch etwas Schmelzkäse hinzu, und obendrauf kommt natürlich geriebener Emmetaler.

24.07.2013 10:41
Antworten
SchmackoFatz3

Für uns war es perfekt mit Harissa und etwas Kreuzkümmel am Hackfleisch, dazu gab es Reis. Vielen Dank für das schöne Rezept. Gruß der SchmackoFatz3

10.04.2011 18:44
Antworten
myDonath

Wenn man noch was übrig hat, kann man die Reste einen Tag später in Kräuterbutter braten. Schmeckt fast noch besser :)

06.11.2010 17:01
Antworten
esti2010

Hallo! Hab das auch diese Woche ausprobiert, weil es 'mal schnell gehen musste und hab auch ein Päckchen Schmelzkäse dazu rein gemacht... Dann braucht man auch keinen Soßenbinder! Wirklich sehr lecker! Von mir auch 5 Sterne! LG

06.05.2010 12:31
Antworten
maike17

Hallo, hat uns allen sehr lecker geschmeckt, und sehr einfach und schnell zubereitet. Liebe Grüße Maike17

05.06.2009 11:29
Antworten
Langsdorf

Leicht zu kochen (kann eigentlich nichts schief gehen), wirklich sehr gut schmeckend und eine dazu noch schöne Farbe! Resultat: 5 Sterne

05.02.2007 00:00
Antworten
Cutypies

Hallo ihr lieben!! ;o) Ich freue mich das es euch geschmeckt hat!!! Ich gebe inzwischen aber noch Sahneschmelzkäse dazu, das ist dann noch viel besser! *g* Tut mir leid, das ich nur "etwas Sahne" geschrieben habe, das kommt weil ich nicht wirklich nach Rezept koche.. :o) Aber ein Becher nehm ich eigentlich auch immer! Danke nochmal! Liebe Grüße Cutypies

10.07.2006 16:40
Antworten
LilaBabe

Hallöchen! Das war wirklich sehr lecker. Da ich nicht wußte was du mit ein bisschen Sahne meinst habe ich einen becher dazu getan und das etwas mit Mehl angedickt. War super Lecker, ist ne sehr gute alternative zur Bolognaise. Wird es hier nun auch öfter geben. Viele Grüße LilaBabe

10.07.2006 12:23
Antworten
dropsi

Hallo Cutypies Irgendwie versteh ich nicht das dieses Rezept noch nicht kommentiert wurde !?? Jedenfalls gab es gestern "Dein" Porree-Rahm-Hack bei uns. Ich kann nur sagen : Ooooberlecker ! Ich hatte 1kg Hack und 1 kg Lauch genommen. Jedoch habe ich noch mit etwas Gemüsebrühe aufgegossen ehe ich die Sahne zugegeben habe. Wäre für uns sonst zu wenig Soße geworden. Dann noch ein kl. bißchen Zucker zum abrunden mit rein ! Es war wirklich sehr lecker und kommt jetzt sicher öfter auf den Tisch ! LG vom dropserl

02.03.2006 13:28
Antworten