Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Kartoffeln
Lactose
raffiniert oder preiswert
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Würziges Blumenkohlcurry

Durchschnittliche Bewertung: 3.91
bei 74 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 29.04.2002 503 kcal



Zutaten

für
1 Blumenkohl
500 g Kartoffel(n), klein
1 Zwiebel(n)
30 g Ingwer, frisch
3 EL Curry
50 g Butter
375 ml Gemüsebrühe
375 ml Milch
150 g Erbsen, TK
30 g Mehl
150 g Crème fraîche
Salz
½ Bund Petersilie

Nährwerte pro Portion

kcal
503
Eiweiß
17,76 g
Fett
27,01 g
Kohlenhydr.
46,03 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Blumenkohl in Röschen teilen. Kartoffeln schälen und eventuell halbieren. Zwiebel und Ingwer fein hacken. Beides mit 2 EL Curry im heißen Fett anrösten. Blumenkohl und Kartoffeln zufügen und kurz andünsten. Brühe und Milch angießen, aufkochen, ca. 15 Minuten zugedeckt bei mittlerer Hitze garen. Ca. 4 Minuten vor Ende der Garzeit Erbsen zufügen und mitgaren. Mehl, Creme fraiche und etwas Wasser glatt verrühren, in das Gemüsecurry rühren und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Blumenkohlcurry mit Curry und Salz abschmecken.

Petersilie grob hacken. Blumenkohlcurry mit Petersilie und Curry bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DolceVita4456

Das Blumenkohlcurry hat uns ausgezeichnet geschmeckt. Eine kleine Änderung habe ich vorgenommen, Ingwer hatte ich nicht da, deshalb kam eine kleingehackte Knoblauchzehe mit dazu. Außerdem wurden noch einige geröstete, gehackte Cashewnüsse über das Gericht gestreut. Vielen Dank für das schöne Rezept. LG DolceVita

03.12.2019 11:29
Antworten
SessM

Hallo Simone, sehr sehr lecker dein Curry und von mir dafür völlig verdient die volle Punktzahl und wirklich alle Daumen hoch. Ein tolles Rezept und ein schönes Abendessen und ein Foto folgt dann auch noch. Lieben Gruß SessM

31.05.2019 20:31
Antworten
Destitute

Endlich einmal geschafft wieder zu kochen und dieses Mal auch mit Blumenkohl, allerdings wieder nicht ganz nach Rezept. :D Anstelle der Erbsen habe ich 200g Karotten hinzugegeben und die Creme fraiche war bei mir Frischkäse, da dieser "weg" musste. :) War super lecker und wird es so definitiv wieder geben, gerade weil es so alltagstauglich ist. :)

01.10.2017 17:49
Antworten
coockii

Von uns gibts 4 von 5 Sternen!hab noch an Spritzer Gewürz Ketchup mitrein gegeben! Hätt ich den Blumenkohl gleich mit den Kartoffeln zusammen kochen lassen wär nix mehr davon übrig geblieben so hab ich ihn die letzten 5-8 min bevor das curry fertig war mitgekocht ,wir mögen ihn noch etwas bissfest aber das ist ja Geschmackssache😉

26.09.2017 12:18
Antworten
kleineshexle

Mir hat das Curry geschmeckt. Der Rest meiner Familie war leider nicht begeistert :-( Hexle

13.03.2016 10:56
Antworten
Goldrose85

Hallo, uns hat das Gericht sehr gut geschmeckt, leider habe ich zu viel Flüssigkeit gehabt und so war es eher eine Suppe denn irgendetwas anderes... Beim nächsten Mal also mit weniger Flüssigkeit. ;-) Gruß, Goldrose

22.12.2009 00:14
Antworten
Marioni

Hallihallo, das war ja superlecker. Sogar mein Sohn, der zunächst etwas skeptisch war, hat richtig zugeschlagen. Allerdings hatte ich für ihn noch ein paar Scheiben kurz gebratenes Fleisch dazu gemacht. Das machen wir bestimmt mal wieder und es ist mal was anderes mit Blumenkohl. Liebe Grüße Marioni PS Ich hab das Discounter-Curry benutzt und es war super. Vielleicht hat Kochschlumpf die Gewürze nicht lange genug angeröstet. Ich hab mal gelesen, dass das bei Curry ganz wichtig ist.

24.06.2007 17:50
Antworten
Kunigunde125

Hi, Ein wirklich empfehlenswertes Rezept für alle Liebhaber von Currygerichten. Hab es mit Kokosmilch ausprobiert und siehe da es wurde wirklich lecker. Da lohnt sich das Schlemmen. Es war auch gar nicht so schwierig. Das einzige, was kompliziert war, war in Ingwer zu finden. Gott sei dank gibts nen Wochenmarkt... ;) Danke für die Idee LG

01.07.2004 19:19
Antworten
Greta

Hallo !! Lecker auch statt Milch Kokosmilch nehmen!!! liebe Grüsse Greta

20.06.2004 17:24
Antworten
Sidhe

Sehr lecker. Variante: die Kartoffeln durch grob geschnittenen Butternuß-Kürbis ersetzen

17.11.2003 15:23
Antworten