Birnenwähe


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.57
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 24.11.2005 3830 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

130 g Butter, kalt
65 g Puderzucker
1 Ei(er)
200 g Mehl
½ Zitrone(n), Schale davon
Mehl, für die Arbeitsfläche

Für den Belag:

1 kg Birne(n)
1 Zitrone(n), Saft davon

Für den Guss:

3 Ei(er)
250 ml Sahne
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker

Nährwerte pro Portion

kcal
3830
Eiweiß
67,00 g
Fett
160,08 g
Kohlenhydr.
531,36 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
In einer großen Schüssel zuerst Butter und Zucker mit dem Ei vermischen. Dann das Mehl und die Zitronenschale zugeben und alles möglichst rasch zu einem glatten Teig verkneten.
Den Mürbteig zu einer Kugel formen, in Alufolie einwickeln und mindestens ½ Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Den Mürbteig ca. 3 Millimeter dick ausrollen. Die Tarte-Form damit auslegen und dabei einen Rand hochziehen. Teigboden mit der Gabel mehrmals einstechen. Form kalt stellen.
Birnen schälen, halbieren und die Kerngehäuse entfernen. Die Birnenhälften in fingerdicke Spalten schneiden. Sofort mit Zitronensaft beträufeln.
Birnenspalten abtropfen lassen und fächerförmig im Kreis (von außen nach innen) auf dem Teigboden verteilen. Für den Guss Eier, Sahne, Zucker und Vanillinzucker verquirlen.
Den Sahneguss über die Früchte gießen. Die Birnenwähe sofort im unteren Teil des vorgeheizten Backofens bei 220°C ca. 25 Minuten golden backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bienemaya

der Kuchen ist wirklich lecker aber auch bei mir hat die Backzeit bei weitem nicht gereicht. Habe den Kuchen noch weitere 20 Minuten bei 180 Grad im Ofen gebacken. Auf den Teig habe ich noch ein wenig gemahlene Mandeln gegeben. Das passte ganz gut. Und die Zitrone habe ich auch weggelassen. Danke für das leckere Rezept.

18.09.2016 15:26
Antworten
Tomatenobst

Hallo zusammen, Ich habe die Wähe schon zum zweiten mal gemacht und finde sie enorm lecker! Das Rezept ist wirklich einfach, Backzeit kam bei mir auch 100% hin. Fand den Teig ohne Zitrone harmonischer und habe den Guss noch mit echter Vanille aus der Mühle versehen.. Da wir einen schönen Birnbaum im Garten haben, geht das Rezept sicher in meine Sammlung.. Bilder sind unterwegs.. Viele Grüße, Tomatenobst

01.11.2013 08:27
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, deine Birnenwähe ist sehr lecker gewesen. Der Mürbeteig hatt sich auch prima verarbeiten lassen und der Zitronengeschmack hatt mir sehr drin gefallen. Passt dann wiederum sehr schön zu den Birnen und dem Guss. Ich bin nur mit der Backzeit nicht hingekommen, da hatte ich sie doch länger im Ofen. Ein sehr schönes Rezept, ein Foto ist auch unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

29.10.2009 22:26
Antworten
Bezwinger

Hallo TZappe, danke für das schöne Bild. Hoffentlich hat er dir/euch genau so gut geschmeckt, wie dein Foto aussieht. Gruß Bezwinger

11.06.2007 21:48
Antworten
sassy

Hallo, sehr leckeres und schnell zubereitetes Rezpet. Sind begeistert. Hab bei dem Guss weniger Zucker genommen, aber ist ja alles Geschmackssache. Danke für das tolle Rezept, wir heute zum 2 mal gemacht und bin mir sicher er hält nicht labge. LG

07.01.2007 10:45
Antworten
andacarolina

hallo Bezwinger! Habe den Zucker einfach mit Diabetikersüße ersetzt und für den Guß 4 Eier und 200 ml Sahne genommen. Da keine Wähenform vorhanden hab ich eine Springform mit 25 cm Durchm. genommen. Die Backzeit ist aber länger, mindestens 45 - 50 Min. Da Resultat war sehr sehr lecker und ich kann dieses Rezept nur empfehlen. Vielleicht noch ein Tip, das Ausrollen geht zwischen Klarsichtfolie hervorragend, es bleibt nichts kleben. Andacarolina

25.03.2006 19:40
Antworten