fettarm
Früchte
Gemüse
kalorienarm
kalt
Salat
Sommer
Vegetarisch
Vorspeise
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Avocado - Papaya - Salat

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 24.11.2005



Zutaten

für
100 g Salat, gemischt, nach Wahl
2 Stange/n Staudensellerie
1 Papaya
2 Avocado(s)
1 EL Zitronensaft
40 g Walnüsse

Für das Dressing:

1 Schalotte(n)
1 EL Honig
2 EL Aceto balsamico, weiß
2 EL Olivenöl
2 EL Öl (Walnussöl)
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Selleriestangen waschen, entfädeln und in feine Scheiben schneiden. Papaya schälen, halbieren und die Kerne entfernen. Papayahälften quer in dünne Scheiben schneiden.
Die Avocados schälen, halbieren. Die Steine entfernen. Die Avocadohälften in dünne Spalten schneiden. Sofort mit Zitronensaft beträufeln. Die Walnusskerne in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten.
Die Schalotte schälen und sehr klein würfeln. Schalottenwürfel, Honig und Essig mit dem Olivenöl und Walnussöl zu einer cremigen Sauce verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Salat mit Selleriescheibchen und etwas Dressing vermischen und auf Teller geben. Papayascheiben und Avocadospalten darauf verteilen. Restliches Dressing darüber träufeln. Die Walnusskerne darüber streuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

paindesucre

Da ich keinen Staudensellerie hatte, habe ich an dieser Stelle einfach eine Tomate genommen. Das Dressing habe ich ganz weggelassen und nur Zitronensaft und Cayennepfeffer genommen. Die Kombination von Schärfe und Süsse der Papaya war ein richtiges Geschmackserlebnis; gibts bald wieder :)

23.01.2016 12:02
Antworten
carrara

Ein sehr schöner Salat, bei dem ich die Zitrone durch Limette ersetzt habe. Da ich mich spontan zu diesem Salat entschlossen habe und keinen Staudensellerie hier hatte, habe ich drauf verzichtet. Das war aber für meinen Geschmack kein Problem. LG Carrara

11.08.2013 09:28
Antworten
eflip

Das ist wirklich mal ne tolle Idee, die Kombi Papaya und Avocado ist echt klasse. Besten Dank für die tolle Idee!!!!

10.02.2010 11:20
Antworten
Easyhasi

Hi! Ich kann mir gut vorstellen, dass es ein erfrischender Salat im Sommer ist...und vermutlich ist es auch wichtig, dass die Avocados reif sind :-) Da hab ich leider die Falschen erwischt und deshalb hat es uns nicht ganz so geschmeckt...tut aber deiner Rezeptidee keinen Abbruch. Danke. LG Easy :-)

02.02.2010 18:42
Antworten
kaktus1709

Hallo! Ich habe diesen Salat letztens ausprobiert. Sehr lecker!! Die Zutaten harmonieren sehr gut miteinander. LG kaktus1709

15.12.2009 15:39
Antworten
annerl1

prima rezept, mal was anderes! uns sind allerdings ewig viel avocadoscheibchen übriggeblieben, werden das nächste mal nur eine avocado nehmen. die nüsse sind das i-tüpfelchen!

08.05.2009 12:39
Antworten
wiek08

Hallo, bin gestern Abend über dieses Rezept gestolpert und habe es so eben ausprobiert. Ich mag aber keine Zwiebel und man konnte Sie problemlos weg lassen. Anstatt Ingwer habe ich Chiliflocken genommen und die Walnüsse durch eine angebrochene Dose gehackte gesalzene Cashewkerne ersetzt. Ich konnte beim Abschmecken schon kaum wiederstehen. Einfach toll, freue schon darauf Ihn heute Abendmit meinem Mann zu verspeisen !!! LG Karin

19.04.2008 15:15
Antworten
Bärchenknutscher

Hallo Bezwinger, dieser Salat schmeckt super gut, ich mache mir ihn mindestens einmal pro Woche oder sogar öfters, ich kann gar nicht genug davon bekommen. Danke für das Rezept. LG Marie

02.03.2007 14:23
Antworten