Suppe
gebunden
Schnell
einfach
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Das Rezept für Kartoffelsuppe

Durchschnittliche Bewertung: 4.23
bei 37 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 23.11.2005



Zutaten

für
750 g Kartoffel(n), festkochend
8 Möhre(n)
1 Stange/n Lauch
3 Zwiebel(n), groß
150 g Speck, gewürfelt
1 ½ Liter Fleischbrühe
¼ Liter Sahne
½ Paket Kartoffelpüreepulver
Salz
4 Mett - Würstchen
Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Die Kartoffeln und die Möhren schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Lauch waschen und in feine Streifen schneiden. Den Speck und die Zwiebeln in kleinere Würfel als das Gemüse schneiden und die Würstchen in 1cm-Scheiben schneiden.

In einem Topf den Speck (nicht zu braun) auslassen, dann die Zwiebeln zusammen mit den Würstchen und dem Lauch dazugeben. Wenn die Zwiebeln glasig sind, die Kartoffel- und die Gemüsewürfel untermengen, salzen und pfeffern.

Bei kleiner Flamme ca. 10 Minuten dünsten lassen, dann die Fleischbrühe zugießen und alles gut vermengen. Aufkochen, Deckel auflegen und bei kleiner Flamme ca. 1 Std. ziehen lassen. Zum Schluss die Sahne einrühren und zum Andicken vorsichtig nach und nach das Kartoffelpüreepulver unterrühren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sarah-Backhaus

wow! die suppe ist der knaller! sie ist sooooo lecker. ich hab allerdings nur 6 möhren rein geschnitten. die waren sehr groß . waren-etwa 800g. hat völlig gelangt. und angedickt mit den kartoffelpüree pulver. rezept wird sofort in die private Rezept-Sammlung geparkt. ganz toll. danke für dieses rezept!

16.01.2018 19:38
Antworten
Blondie0607

Muss jetzt endlich auch mal einen Komentar schreiben. Hab mich genau ans Rezept gehalten und die Suppe ist echt der Hammer.

12.01.2018 21:36
Antworten
kallesmail

Dankeschön! Freut mich! Gruß Kalle

13.01.2018 09:21
Antworten
Purzelchen05

Ich hab die Suppe heute gekocht und auch kein Pulver zum andicken gebraucht. Hab den Tipp von Schrat befolgt und mit weniger Brühe angefangen, hat super geklappt. Danke für das tolle Rezept, wird bestimmt wieder gekocht. LG, Purzelchen05

02.01.2016 21:43
Antworten
Ms-Cooky1

Die Kartoffelsuppe schmeckte sehr gut. Habe sie nach Rezept gemacht, allerdings 25 min. im Schnellkochtopf. Danach habe ich das Püree-Pulver und die Sahne hinzugegeben und alles noch einmal kurz aufkochen lassen. Schnelles, preiswertes und gutes Suppenrezept. Danke und LG

12.04.2015 21:38
Antworten
ElliElli

Leckeres Rezept, aber wenn ihr das alles mal etwas fettarmer haben wollt verzichtt doch wie Schrat schon sagt auf die Sahne und nehmt Milch, aber extra Butter muss gar nicht sein. Hab mir jetzt einfach mal das grundrezept geschnappt, Möhren, und Erbsen dazu Muskatnuss und ne Prise Zimt, echt LECKA :-)

16.02.2007 20:28
Antworten
angies

Hallo, habe die Suppe nun auch gekocht. Gerade wenns in der Woche schnell gehen muss fand ich es gut mit dem Kapü. Uns hat es gut geschmeckt. Meiner Tochter habe ich dann gleich das Rezept ausgedruckt. Für Kochanfänger top. ´Gruß angies

03.12.2006 19:43
Antworten
paco0406

Ich muss sagen, echt lecker. Habe die Kartoffeln nicht püriert. Mag das nicht, wenns nur noch ne Pampe ist... Die Sahne hab ich durch Creme F*** ersetzt, und die Mettwürstchen durch Cabanossi. Im Gegensatz zu deinen Vorrednern muß ich sagen, das mir das Andicken mit Kapü gut gefällt... Fazit: Daumen hoch!

02.08.2006 08:22
Antworten
Mauti

Mit Sahne finde ich es auch schlechter, und Kartoffel-Pü aus der Tüte, puh, da schmecken frische Kartoffeln doch so viel besser. VG, Mauti

30.11.2005 21:58
Antworten
schrat

Hallo kallesmail, Kartoffelsuppe gehört auch zu meinen Favoriten, deshalb verstehe ich nicht, warum du zum Andicken Püreepulver nimmst. Nimm doch 50-100 g Kartoffeln mehr und gieße erst 1 Liter Brühe an. Wenn die Suppe dann beim Pürieren zu dick wird, kannst du Brühe nachgießen und so die richtige Konsistenz erreichen. Tipp: Teste doch beim nächsten Mal Milch statt der Sahne einzusetzen und ein schönes Stück Butter mit in die Suppe zu geben. Mir persönlich schmeckt das noch besser. LG Schrat

24.11.2005 14:52
Antworten