Schweinefilet in Balsamico


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (161 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 04.03.2001



Zutaten

für
1 Schweinefilet(s)
1 TL Rosmarin, frisch, klein gehackt
1 TL Thymian, frisch, klein gehackt
1 Knoblauchzehe(n)
4 cl Balsamico
Salz und Pfeffer
3 EL Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 55 Minuten
Schweinefilet putzen, mit Salz und Pfeffer, klein gehacktem Rosmarin und Thymian sowie der Knoblauchzehe einreiben, ca. 1 Std. stehen lassen.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Schweinefilet von allen Seiten gut braun anbraten, mit dem Balsamico ablöschen. Kurz durchschmoren lassen. Zusammen mit dem gut aus der Pfanne abgekratzten Schmorsud in eine Bratform legen.

Ca. 1/2 Std. im heißen Backofen braten (Umluft: 160 °C, Ober-/Unterhitze: 185 °C).
Tipp: Dabei kann man nach Wunsch eine ganze Knolle ungeschälten, nur von den äußeren losen Häuten befreiten Knoblauch dazulegen. Den weich gewordenen Knoblauch kann man nachher leicht aus den Häutchen auf Brot oder Kartoffeln drücken.

Zum Servieren das Fleisch in beliebig dünne Scheiben schneiden und mit dem Bratensud übergießen (bei Bedarf beim Braten noch etwas Balsamico zugießen).

Dieses Gericht schmeckt warm so gut wie kalt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Meggs56

Sehr sehr leckere Art, Schweinefilet zuzubereiten. Wir haben dazu deine Karamellisierten Zwiebeln, Fächerkartoffeln und Schrats Schmortomaten gemacht. Bei Rosmarin war ich sehr skeptisch, weil ich wirklich kein Fan bin, aber bei diesem Rezept hat er nicht vorgeschmeckt sondern sich toll mit den anderen Zutaten ergänzt. Auch ich hatte das Fleisch nur zwanzig Minuten drin, aber es war auch ziemlich dünn. Fünf Sterne :)

03.03.2019 22:06
Antworten
lolalila

Habe das Rezept heute erstmals ausprobiert --- sogar für Gäste, da ich schon vom Lesen her überzeugt war, dass es schmecken wird. Die Zubereitung ist megaeinfach. Allerdings hatte ich eine "spritzige Knallerei" beim Ablöschen mit Balsamico. ;-))) Das Ergebnis jedoch war absolut ausreichende Entschädigung fürs Putzen der halben Küche... Und meine Gäste waren von den kalten Scheibchen begeistert. Das Sößchen wurde mit Brötchen (natürlich selbstgebacken!) bis auf das letzte Tröpfchen "aufgetunkt". Ich hatte das Filet nur 20 Minuten in der Röhre - es war schon nicht mehr rosa innen, aber dennoch total saftig und zart. (Nächstes Mal lasse ich es kürzer schmoren.) Geniales Rezept! Danke, Petra Regina

19.02.2019 03:52
Antworten
CharlesBikowski

Hallo, ein sehr leckeres Rezept. Wir haben noch cl Rotwein mit dazu gepackt. Und in der Tat die Offenheit auf 20 Minuten gekürzt, und das war schon zu lang um das Fleisch rosa zu belassen. Aber nichts desto trotz: sehr lecker. Danke

02.12.2018 17:14
Antworten
trekneb

Hallo, ein sehr schönes Rezept. Hat uns sehr gut geschmeckt. Nur die Garzeit erschien mir etwas zu lange, hätte das Fleich etwas mehr rosa gehabt, mit 30 Minuten war es mir zu sehr durch. Wenn ich es wieder mache, verkürze ich die Garzeit im Ofen auf 20 Minuten, sollte ausreichen!! Bild lade ich hoch. LG Inge

24.06.2018 19:10
Antworten
Aligator123456789

Streng nach Rezept gemacht - das Fleisch war gut - der Sud - trotz bestem Balsamico di Modena - war nicht der Knaller.

19.10.2017 21:08
Antworten
petra g

habs auch gerade gespeichert und werde es bald mal testen gruß petra g

06.03.2004 17:25
Antworten
Beate1963

Hallo Petra, ein wirklich schönes Rezept! Habe ich sofort gespeichert und werde es demnächst probieren. Gruß Beate

12.01.2004 18:33
Antworten
bohrmaus

Hallo Petra, habe gestern Dein Schweinefilet in Balsamico in ein Silvestermenü intergriert. Habe das Fleisch einen Tag vorher eingelegt und auch ein paar Kirschtomaten und etwas Fleischbrühe untergemischt, da mir 4cl etwas wenig Flüssigkeit vorkam. Als zweiter Hauptgang hat war es genial, da nicht zu heftig und die Sosse ganz leicht war. Danke für's tippen! Gruss, Bohrmaus

01.01.2004 19:19
Antworten
sadbytrue

Sehr leckeres Rezept- habe das Filet mit Peperonata und Rosmarinkartoffeln serviert- kam gut an. Beim ablöschen habe ich zusätzlich zum Balsamico 1/4l Brühe angegossen um mehr Soße zu erhalten. Im Bräter hab ich neben Knoblauch noch Oliven, und Kirschtomaten dazugegen, was auch noch etwas Saft und Aroma gegeben hat.

27.10.2003 21:00
Antworten
PitZwo

Dieses Fleisch hat super zu meinem ital. Buffet gepasst, lecker! Am besten finde ich, wenn man es schon etwas eher anschneidet und mit dem Sud beträufelt, das Fleisch ist dann besonders saftig (ich hatte etwas mehr Sud, da ich einen kleinen Schuß Wasser zum Balsamico gegeben hatte).

24.05.2001 15:21
Antworten