Warmer Endivien - Karoffelsalat


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 23.11.2005 330 kcal



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n), mehlig kochend
2 Köpfe Salat (Endiviensalat)
1 große Zwiebel(n), rote
50 g Butter
200 ml Milch
2 Ei(er)
100 g Speck, gewürfelt, gräuchert
Salz
Pfeffer
Essig

Nährwerte pro Portion

kcal
330
Eiweiß
8,83 g
Fett
21,19 g
Kohlenhydr.
25,34 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Kartoffeln schälen, waschen und kochen. Die Endivienköpfe waschen, trocken schleudern und in schmale Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen und würfeln. Die Milch erwärmen.
Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Speckwürfel darin knusprig anbraten.
Die Kartoffeln stampfen und nacheinander einen Schuss warme Milch und zwei rohe Eier unterrühren. Die Masse salzen.
Die Endivienstreifen ungekocht unter den heißen Kartoffelbrei heben.
Aus der Pfanne überschüssiges Fett abgießen und die Speckwürfel mit den gewürfelten Zwiebeln zu der Kartoffelmasse geben. Mit Salz, Pfeffer und etwas Essig abschmecken.
Dazu passt gebratene Blutwurst



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BrittaAachen

Sehr sehr lecker. Wir essen anstatt Blutwurst lieber Spiegeleier dazu. Vielen Dank für das Rezept.

02.03.2016 10:36
Antworten
Barolinchen

Hallo Pewe, heute gab es nach einer Möhren-Ingwer- Honig-Suppe einen Teller von diesem leckeren Salat. Zum Schluss gut abschmecken , dann ist er richtig lecker. Danke und viele Grüße von Silvia ...habe auch ein Foto gemacht, aber leider ohne Blutwurst, weil wir diese nicht so mögen...

23.10.2014 14:46
Antworten
pro-vit

Hallo, das ist ja ähnlich "Endivien untereinander". *freu* Werde Blutwurstscheiben zuvor mehlieren, dann fallen sie beim braten nicht auseinander. Grüßle Dieter

24.11.2005 11:06
Antworten