Backen
Deutschland
Europa
Gluten
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Ultimativer Bienenstich

mit leckerer Puddimg - Sahne Füllung

Durchschnittliche Bewertung: 4.42
bei 236 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

75 Min. normal 22.11.2005 7571 kcal



Zutaten

für

Für den Hefeteig:

500 g Mehl
1 Würfel Hefe, frische
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
1 Ei(er)
250 ml Milch
100 g Butter, weiche

Für den Belag:

150 g Butter
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 EL Honig
3 EL Sahne
150 g Mandel(n)

Für die Füllung:

5 Blatt Gelatine
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
100 g Zucker
500 ml Milch
800 ml Sahne
4 Pck. Sahnesteif, (oder 4 Blatt Gelatine)

Nährwerte pro Portion

kcal
7571
Eiweiß
153,30 g
Fett
409,27 g
Kohlenhydr.
814,64 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Stunden 30 Minuten
Für den Hefeteig:
gesiebtes Mehl in eine Schüssel geben, Mulde eindrücken und die Hefe reinbröckeln, etwas Zucker darüber streuen und die Milch dazugeben die Hefe auflösen, 10 min. gehen lassen
Den restlichen Zucker, Salz, Ei und die weiche Butter in Flöckchen, am Rand darauf verteilen Alle Zutaten mit dem Knethaken verkneten.
Ca. 40 Min. zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.

Für den Belag:
die Butter mit Zucker, Vanillezucker, Honig und Sahne unter rühren langsam erhitzen, kurz aufkochen lassen. Die Mandeln unterrühren, die Masse unter gelegentlichem Rühren abkühlen lassen.
Den gegangenen Teig kurz durchkneten, rechteckig ausrollen und in die große ausgebutterte Fettfangschale (40x30) legen. Den Belag gleichmäßig auf dem Teig verteilen und den Teig nochmals gehen lassen.
Im vorgeheizten Backofen bei 190° – 200°C 12 - 15 min. backen, dann auskühlen lassen. Die Platte für 12 gleich große Stücke schneiden, die Stücke einzeln vom Blech nehmen, quer durchschneiden, die Unterteile wieder zurück aufs Blech, die Oberteile in der gleichen Reihenfolge auf der Arbeitsfläche platzieren.

Für die Füllung:
aus Milch, Zucker und Puddingpulver einen Pudding kochen, die 5 min. eingeweichte Gelatine ausdrücken und einzeln zugeben, gut abkühlen lassen.
Sahne mit Sahnefestiger, (mit Gelatine bleibt die Masse besser stehen), steif schlagen und unter den Pudding rühren.

Die Gebäckplatte mit der Puddingcreme füllen, die Oberteile in der richtigen Reihenfolge auflegen und 3 Std. kühl stellen, aber nicht im Kühlschrank und nicht abdecken.
Vor dem Servieren mit dem Messer nachschneiden.

Uns schmeckt er am nächsten Tag noch besser, deshalb mach ich ihn Tags zuvor.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

zuckerbaecker

Hallöle, bei allen Bäckerinnen und Bäckern möchte ich mich herzlich für die Kommentare und Bewertungen bedanken. Aus gesundheitlichen Gründen bin ich leider nicht mehr allzuoft online, werde mich aber bemühen in Zukunft wieder zu antworten. Adelee und liebe Grüße zuckerbaecker ....und haltet Euer Backrohr warm!

17.10.2019 09:21
Antworten
kirstymuc

Ich mache immer die halbe Menge für eine 26er oder 28er Springform. Laut den Gästen meiner Geburtstagstafel letztes Jahr ist das der beste Bienenstich alle Zeiten und es wird regelmässig danach verlangt. Noch dazu ist er super einfach zu machen. Danke für das Rezept!

12.10.2019 19:09
Antworten
Charree

Darf man den bienenstich gar nicht im Kühlschrank lagern? Oder nur die 3 Stunden zum abkühlen nicht?

11.10.2019 12:36
Antworten
zuckerbaecker

Hallöle Charree, ich würde den Bienenstich überhaupt nicht im Kühlschrank lagern, es wird sonst der Mandelguss feucht und klebrig. An einen kühlen Ort, Keller oder auch Schlafzimmer genügt. Adelee und Grüße zuckerbaecker "und haltet Euer Backrohr warm"

08.11.2019 12:19
Antworten
greenskyes

Ja, habe gerade eben zwei Springformen gefüllt. Super!

17.10.2019 03:14
Antworten
gochtmichel

Hi Ich danke für dieses Rezept . es wahr einfach Göttlich. Ich habe den Teig im BBA gemacht, und auch erst am nächsten Tag haben wir den Bienenstich gegessen.

23.03.2006 07:47
Antworten
rabenzahn

Hi, ich liebe Bienenstich und dieser ist einfach eine Wucht LG Rabenzahn

17.03.2006 10:26
Antworten
humstein

Das Schöne an diesem Rezept ist wirklich, dass man ihn am Vortag fertig machen kann, und man dann am Tag, an dem man ihn bruacht, nichts mehr dafür machen muss. Und er schmeckt einfach göttlich gut! Lg humstein

16.03.2006 13:47
Antworten
zuckerbaecker

Hallöle Elisabeth, er sieht nicht nur so aus, er schmeckt auch so. ich habe diesen leckeren Bienenstich heute abend wieder mal für die Mädels in der Praxis meines Orthopäden gebacken, dort kann ich nicht mehr ohne was selbstgebackenes antreten.... Adelee und Gruß zuckerbaecker "...und halte Dein backrohr warm"

15.03.2006 23:11
Antworten
cayetana

Ich habe diesen Bienenstich schon zum zweiten Mal gemacht und ich finde ihn herrlich. Am nächsten Tag schmeckt er wirklich viel besser... ;-) Danke, wird bestimmt öfter gemacht! LG, *cayetana*

11.03.2006 15:39
Antworten