Europa
Hauptspeise
Schmoren
Spanien
Wild
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kaninchen Kanarischer Art

Durchschnittliche Bewertung: 4.28
bei 51 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 21.11.2005



Zutaten

für
1 Kaninchen (ca. 1,4 kg), küchenfertig
3 Zwiebel(n)
4 Zehe/n Knoblauch
1 kl. Dose/n Tomate(n)
1 Glas Ajvar
4 Zweig/e Thymian
2 Lorbeerblätter
½ Liter Weißwein
200 ml Gemüsebrühe
Safran
Salz und Pfeffer, aus der Mühle
Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
Das Kaninchen zerteilen und im Schmortopf in reichlich Olivenöl anbraten.

Zwiebeln achteln, Knoblauch in Scheiben schneiden und in einer Pfanne alles in Olivenöl glasig dünsten. Tomaten aus der Dose zerkleinern und zu Zwiebeln und Knoblauch geben, kurz andünsten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und dann Safran, Lorbeerblätter und Thymian dazugeben.

Die angebratenen Kaninchenteile salzen und pfeffern. Die Gemüsemischung darüber verteilen und mit Weißwein ablöschen. Dann 4 Esslöffel Ajvar (authentischer wäre Roter Mojo, schmeckt aber auch so gut) dazugeben. Das Kaninchen im Ofen bei 175 °C Ober-/Unterhitze im geschlossenen Topf auf der unteren Schiene rund 1 1/2 Stunden schmoren.

Nach einer Stunde die klein gehackte Kaninchenleber (so weit vorhanden) mit in den Topf geben.

Dazu passen Papas Arrugadas (Kanarische Runzelkartoffeln) und ein grüner Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Döni71

Das ist sowas von lecker! 5 Sterne von mir. Das Fleisch fälöt fas von den Knochen. Ich hatte trockenen Rotwein Zuhause und habe den genommen. Dazu gab es Papas Arrugads.

18.01.2020 20:17
Antworten
Yusuri_Hibaka

Also meine kleinen Schmushäschen durften nicht dran glauben, aber mit gemischtem Hackfleisch, Schwein und am Besten Hähnchenkeulen schmeckt das Gericht sehr lecker :) Fisch kann ich nicht testen, den isst hier sonst keiner. Könnte aber auch schmecken.

16.01.2020 00:39
Antworten
jojo63

Vielen Dank für das Rezept! Ich habe es heute mit Hähnchen-Keulen ausprobiert, noch eine im Kühlschrank gefundene rote Paprika dazu geschnipselt, ansonsten genau ans Rezept gehalten. Das Ganze dann im Römertopf bereitet. Wir sind begeistert!

14.01.2020 18:35
Antworten
Februar28

Hallo, ich hab dein Rezept gestern nach gekocht, hatte vor Kaninchen zu machen und gestern als Tagestipp auf mein Handy. Wir fanden es richtig lecker, sehr zart und saftig einfach super lecker.

13.01.2020 20:19
Antworten
kelemenium

allo shinsui...nimmst du scharfen oder milden ajvar?

12.01.2020 12:16
Antworten
sschlindwein

Wirklich sehr zu empfehlen! Lecker, saftig und zart. Hatten auch Runzelkartoffeln dazu. Gibts bald wieder :-) dann mache ich rote Mojo dazu !!

31.10.2006 06:58
Antworten
Ginella

Wirklich ein leckeres Rezept! Das Kaninchenfleisch blieb wunderbar saftig und zart. Ich hab Batade dazu gemacht, scheckt auch sehr gut. Dieses Kaninchen wirds definitiv öfters bei uns geben. :D

06.10.2006 16:05
Antworten
tigerloewe20080

Hallo, ich habe am Wochenende das Kaninchen gemacht. Wir waren begeistert. Hat super lecker geschmeckt. Dazu gab es Runzelkartoffeln und rotem Mojo. War wirklich lecker. Habe noch einmal ein Foto gemacht

18.09.2006 16:05
Antworten
mari_hrg

Tolles Rezept, vielen Dank. Ich habe allerdings den Wein weg gelassen, da mein Mann Moslem ist. Hat dem Geschmack keinen Abbruch getan und wir haben es nach einer Woche wieder gekocht. Kann mir gut vorstellen, dass es auch mit einer Lammkeule anstatt Kaninchen gut schmeckt.

03.05.2006 14:29
Antworten
kreuzberg1949

Ich würde in diesem Fall etwas Apfelsaft nehmen, durch das etwas säuerliche kommt der Geschmack noch besser

12.01.2020 09:14
Antworten