Backen
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Butterkekskuchen mit Stachelbeeren

Blechkuchen, besonders beliebt bei Kindern

Durchschnittliche Bewertung: 4.55
bei 65 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 20.11.2005



Zutaten

für
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
4 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
100 g Mehl
3 Pck. Puddingpulver, Vanille
1 TL Backpulver
2 Gläser Stachelbeeren
750 ml süße Sahne
1 Pck. Keks(e) (Butterkekse)
250 g Puderzucker
6 EL Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Eier schaumig rühren, Vanillezucker, Zucker und eine Prise Salz einrieseln lassen. Mehl, 1 Puddingpulver-Päckchen und Backpulver mischen und vorsichtig unterheben. Masse auf ein Backblech streichen und im Backofen ca. 10-15 min bei 175 Grad backen lassen.
Stachelbeeren im Sieb abtropfen lassen. Saft aufheben! Aus 2 Beuteln Puddingpulver und dem Saft einen Pudding kochen. Nur leicht aufkochen lassen. Pudding von der Kochstelle nehmen, die Stachelbeeren vorsichtig unterheben. Vorsicht, wird schnell fest. Die Stachelbeermasse auf den gebackenen, leicht abgekühlten Kuchen streichen und abkühlen lassen.
Sahne steif schlagen (evt. Sahnesteif zufügen) und auf die Stachelbeermasse geben. Die Butterkekse dicht an dicht auf die Sahnemasse geben. Puderzucker mit Zitronensaft glatt rühren und dünn auf die Butterkekse streichen. Guss fest werden lassen und eventuell mit Sahnetuffs, bunten Streuseln oder Schokostreuseln verzieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

_gerlinde

Dieser Kuchen ist sehr lecker. Zur Rhabarberzeit mache ich ihn damit.

30.05.2019 11:41
Antworten
keksausdemall

Also ich mag normal keine Stachelbeeren, aber ich habe den Kuchen vor Kurzem für meine Kollegen gemacht und ihn selbst probier. Sehr, sehr lecker!! Auch für nicht Stachelbeerfans ein echter Genuss. Ich habe die Glasur vollkommen weggelassen aber und denke auch, dass man sie nicht braucht :) Kekse weichen auch so auf und ließ sich gut schneiden (und ist ja süß genug hihi). Bei der Sahne muss ich sagen, waren 750ml auch ein leichter Overkill. 600ml reichen vollkommen. Die Sahneschicht war bei mir viel zu dick im Vergleich zu Boden und Stachelbeermasse. Dennoch, klasse Rezept!

23.02.2019 19:13
Antworten
keluar

Hallo. Heute zum zweiten Mal gebacken. Schmeckt super. Sehr gute Anleitung. Ich mache immer Hälfte Hälfte ( Stachelbeeren und Heidelbeeren ). Beim ersten Mal habe ich zeitnah vorm servieren die Kekse und den Guss darauf gemacht. Schmeckt aber wesentlich besser, wenn die Kekse bereits etwas weicher sind. Geht auch besser zu essen. Also mache ich die Kekse jetzt eher drauf. Mein Geschmack. Aber Danke für das tolle Rezept. „Schicht für Schicht - ein Gedicht „

29.04.2018 16:32
Antworten
Lennylinchen

Ich habe das Rezept vor Jahren mal von einer Arbeitskollegin bekommen. Als ich es nun gestern brauchte, habe ich es nicht wiedergefunden. 8-) Also habe ich mir hier dein Rezept herausgesucht - mich allerdings nicht 100 %ig dran gehalten. ;-) Ich reduziere beim Backen grundsätzlich ein wenig den Zucker, 90 g waren hier mehr als genug nach unserem Geschmack, weil ich auch immer noch pro Becher Sahne ein Päckchen Vanillezucker nehme. Und weil der Liebste keine Stachelbeeren mag, belege ich eine Hälfte des Teigs immer mit Himbeer"pudding". Nächstes Mal werde ich aber für das normal große Blech meines Backofens die anderthalbfache Menge der Zutaten für den Teig nehmen. Der reichte bei mir nämlich nur für ca. ein 2/3-Blech und war dazu noch sehr dünn. Geschmeckt hat er - wie nicht anders erwartet - sehr gut.

29.03.2018 09:24
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo magdailenka, man benutzt das Blech aus dem 60 cm breiten Standardbackofen. Das hat die ca. Maße 45 x 38 cm. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

21.01.2018 10:34
Antworten
Jalima

Super lecker und jetzt schon ganz oft gebacken, da alle immer nach meeehr schreien ;-)

05.07.2008 12:49
Antworten
eva85

Besonders Kinder mögen diesen Kuchen sehr gerne!

21.11.2007 16:17
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, habe deinen Kuchen letztes Wochenende gebacken. Super Lecker, danke. Habe es allerdings mit Kirschen gemacht. Hatte noch zwei Gläser im Schrank. LG *fee

09.09.2007 23:21
Antworten
superkirst

Klasse! Sehr empfehlenswert! LG, superkirst

12.08.2007 17:51
Antworten
kirschtine

Hallo, wer Stachelbeeren liebt, ein super rezept!!! Dieses Süße und Saure..... Kenne dieses Rezept schon viele Jahre, ideal für Schule, SV ect. LG Kirschtine

04.10.2006 15:49
Antworten