Eier oder Käse
Fleisch
Gemüse
kalt
Mittlerer- und Naher Osten
Party
raffiniert oder preiswert
Salat
Snack
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Salad Oliwieh

Rezept aus dem Iran hört sich schwer an, ist aber leicht!

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

80 Min. pfiffig 19.11.2005



Zutaten

für
½ Hähnchen oder 3 Keulen
½ kg Kartoffel(n), fest kochend
3 Ei(er), hart gekocht
100 g Erbsen, grün (Konserve)
100 g Gurke(n), (eingelegte)
60 ml Mayonnaise
1 m.-große Karotte(n)
1 m.-große Zwiebel(n)
1 EL Zitronensaft
1 Bund Petersilie
1 EL Olivenöl, sehr gutes
1 Prise(n) Meersalz
1 Prise(n) Pfeffer, weiß aus der Mühle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 20 Minuten
Hähnchenfleisch in einem Sud aus Karotte, Zwiebel, in grobe Stücke geschnitten und der zerkleinerten Petersilie leicht gesalzen garen. Ca. 45-60 Minuten.
In der Zwischenzeit Kartoffel und Erbsen weich kochen. Die Eier hart kochen. Ausgekühltes Hähnchenfleisch von den Knochen lösen und klein schneiden und zusammen mit den weich gekochten Kartoffeln und den hartgekochten Eiern in eine Schüsselgeben und so fein wie möglich ( breiartige Masse) stampfen.
2 Drittel der weichgekochten Erbsen, 2 in Würfel geschnittene Gurken, die Hälfte der Mayonnaise, Zitronensaft und das Olivenöl dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Masse auf einer ovalen Platten brotlaibförmig anrichten. Die Oberfläche glatt streichen und den Rest der Mayonnaise als dünne Schicht darüber verteilen. Zum Abschluss mit Erbsen, Gurken und Tomaten garnieren. Vor dem Servieren 2 Stunden kalt stellen.
Man kann nicht aufhören zu essen!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rimmusik

Liebe Hobbyköche, ich bin gerade auf das Rezept gestoßen und bin etwas überrascht, wie unerwartet verschiedene Kulturen sich vermischen. Der Salat, inklusive seinen Namen, ist der beliebteste Salat im russischsprachigen Raum aus den Zeiten der Sowietunion. Er wurde noch zu den Tzarenzeiten erfunden und später stark vereinfacht und an die Möglichkeiten der Mangelwirtschaft angepasst. Der einzige Unterschied zwischen den Rezepten ist, dass in Russisch-stämmigen Familien die Zutaten nicht so stark zerkleinert werden, sondern etwa erbsengroß geschnitten. Auch hier sind Salz-Dill Gurken ein muss, Essiggurken-no go!

08.12.2017 17:59
Antworten
nette_schnett

Wir haben diesen Salat einmal als Abschied für iranische Gäste gemacht. Sie haben sich sehr gefreut und hatten Tränen in den Augen. Wir fanden es alle sehr lecker. Allerdings machten wir einen kleinen Fehler: ich ging von eingelegten Gewürzgurken aus, das iranische Original meint aber wohl eingelegte SALZGURKEN. Aber es hat den Iranern auch geschmeckt, und das ist die Hauptsache :-)

05.06.2015 13:46
Antworten
hibiskus40

lecker, statt Mayo habe ich Balance genommen - schmeckt auch in dieser kalorienärmeren Variante sehr sehr gut!! Danke für das Rezept!!

08.03.2013 12:38
Antworten
Elektra80

Hallo Goldmeisje, ich liebe diesen Salat. Und bin durch meinen perischen Mann darauf gekommen. Er ist wirklich nicht schwer zuzubereiten, es ist halt "nur" bissl Arbeit. Aber es lohnt sich allemal. Ich liebe es einfach nur mit frischem Fladenbrot vom türkischen Bäcker zu genießen. Wird Zeit ihn bald wieder zu machen. ;) Bilder vom letzten Mahl lade ich auch noch hoch. 5* von mir dafür.

12.08.2012 01:39
Antworten
lukasmama

Also ich hatte bis heute diesen Salat nicht gekannt. Aber er schmeckte wirklich lecker! Leider habe ich nicht gestampft - konnte mir nicht vorstellen, daß das mit dem Fleisch funktioniert - und habe es in den Mixer getan. Die Konsistenz war daher eher....naja.... Aber wie gesagt: Der Geschmack ist toll! Hab - falls jemand Interesse hat - die Nährwerte ausgerechnet. Das wären dann pro Portion: 222kcal; Eiweiß:16,8g; Kohlenhydrate:15,7g; Fett:9,5g Liebe Grüße lukasmama

20.04.2008 08:24
Antworten
Goldmeisje

Hallo ohne zopfrapunzel! Danke für das tolle Bild. Ist Dir gut gelungen. Mit der Suppe mache ich es wie Du. LG Goldmeisje

04.01.2008 20:10
Antworten
ohnezopfrapunzel

Hallo Goldmeisje, ist schon eine Weile her, dass ich Salad Oliwieh das letzte Mal gegessen habe und ich freue mich, durch dich wieder auf das Rezept gestoßen zu sein. Schön cremig und einfach köstlich, wir mögen ihn auch schon lauwarm oder kalt am nächsten Tag, aufs Brot gestrichen oder einfach solo...zum Reinlegen! Die beim Hühnerkochen enstandene Brühe wird verfeinert und mit Hackfleischbällchen aufgefüllt...so haben wir gleich das nächste Essen parat. ;o) Ich habe ein Foto hochgeladen, dauert ein paar Tage, allerdings habe ich die Masse nicht zu einem Laib geformt, sondern wie früher ganz normal in einer Schüssel serviert. LG ...die ohen Zopf

17.12.2007 19:55
Antworten