Kohlrabi Carpaccio


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.36
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 18.11.2005 213 kcal



Zutaten

für
1 Kohlrabi
4 EL Balsamico, weißer
4 EL Olivenöl
4 EL Öl (Walnussöl)
Salz
Pfeffer
etwas Zucker
Pinienkerne
Parmesan
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
213
Eiweiß
4,75 g
Fett
19,54 g
Kohlenhydr.
4,88 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Kohlrabi schälen und in dünne Scheiben schneiden, auf 4 Tellern verteilen.
Vinaigrette zubereiten und über die Kohlrabischeiben verteilen.
Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten und auf den Tellern verteilen.
Den Parmesan in groben Spänen über die Teller hobeln.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schnucki25

sehr lecker hatte nur Walnüsse da aber trotzdem sehr lecker.Zum Schluss noch ein wenig frsche Petersilie dazu gegeben. LG

07.04.2020 19:29
Antworten
binis

Hallo, ich möchte noch hinzufügen, dass ich für die Vinaigrette die halbe Menge an Zutaten verwendet habe. Obwohl ich eine riesengroße Kohlrabi hatte, war das immer noch üppig. Viele Grüße binis

03.11.2014 16:13
Antworten
binis

Hallo, ganz tolles Rezept. Ich habe zum Süßen etwas Agavendicksaft anstelle von Honig verwendet und zusätzlich gehackte Pekannüsse darüber gegeben (im Gegensatz zu den Pinienkernen habe ich diese nicht angeröstet). Viele Grüße binis

03.11.2014 13:08
Antworten
Gelöschter Nutzer

Sehr gutes Rezept. habe allerdings 2 EL Honig genommen. LG Angelika

06.08.2013 16:39
Antworten
cooklet

Hallo Pewe, habe schon oft dein Rezept gemacht, gerne im Rahmen einer Antipasti-Orgie oder wenn sich mal wieder ein trauriger Kohlrabi bei mir langweilt, und was soll ich sagen: es ist einfach Klasse. Sehr dünne Scheiben, Peccorino anstelle von Parmesan und nicht zu sparsam mit der Würze sind meine Tipps. Als Vorspeise einfach nur super. Danke dir Cooklet

01.10.2010 19:43
Antworten
Gelöschter Nutzer

Funktioniert mit jedem gemüse dass man so fein Hobeln kann. Bevorzuge gemüse mit fester Strucktur Karotten etc. Gruss hörnli

16.07.2006 19:02
Antworten
Pewe

Ich habe gerade bemerkt, dass ich den Senf vergessen habe. Bei der Menge kommt noch 1 EL Mohnhonigsenf hinzu und etwas Honig. Alternativ kann man auch eine Mischung aus süßem und normalen Senf nehmen. lg pewe

05.02.2006 19:57
Antworten
Homer222

Ein schönes Rezept. Kann man auch mit Treüffelöl zubereiten. VG Homer

26.11.2005 14:33
Antworten
kangoo

Hallo Pewe, Noch ein kleiner Tipp ! Wenn man die Kohlrabi mit einem Ausstecher in Form bringt, sieht das ganze auf dem Teller noch schöner aus. Für mich ein tolles Gericht als Vorspeise !! LG Kangoo

22.11.2005 19:29
Antworten
schrat

Hallo Pewe, das habe ich in ähnlicher Form auch schon öfter gemacht. Wenn die Kohlrabischeiben hauchdünn gehobelt sind, dass man fast durchgucken kann, ist es eine Delikatesse. Ein schönes Rezept. LG Schrat

19.11.2005 15:04
Antworten