Hackfleischpfanne mit Rotkohl


Rezept speichern  Speichern

mit orientalischer Note

Durchschnittliche Bewertung: 4.24
 (109 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 17.11.2005



Zutaten

für
250 g Lammhackfleisch (sicher geht auch Rind)
1 große Zwiebel(n), rot
1 Paprikaschote(n), rot
150 g Rotkohl, (selbstgekochter Rest oder TK bzw. aus dem Glas)
2 EL Sojasauce
1 TL Kreuzkümmelpulver
2 EL Tomatenmark
1 EL Olivenöl
Pfeffer, schwarzer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zwiebel in Ringe, Paprika in dünne Streifen schneiden. Beides in einer großen Pfanne oder im Wok anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind (nicht braun). Tomatenmark, Kreuzkümmel und Lammhackfleisch zugeben. Alles unter Rühren anbraten und mit der Sojasauce ablöschen. Ca. 3 - 4 Minuten weitergaren, dann den fertigen Rotkohl unterrühren und mit warm werden lassen. Mit Pfeffer abschmecken (durch die Sojasauce braucht man kein Salz).

Schmeckt gut zu Kartoffeln, mit Fladenbrot und einer Joghurt-Sauce oder auch mit gebratenen Topinambur.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Uli68

So lecker!!! Bin eigentlich kein großer Rotkohlfan, aber das Rezept wandert in den Lieblingsrezepte-Ordner!!! Ich habe die Mengen für 4 Personen etw. angepasst (500 g Rinderhhack, Rest verdoppelt, aber sicher 6 EL Tomatenmark). Eine Prise Zimt habe ich auch zugegeben. Rundete das Ganze gut ab. Als Beilage gab es Reis und Knoblauchjoghurt, was super passte. Könnte mir aber auch Couscous gut dazu vorstellen.

03.01.2020 17:04
Antworten
frischo

WOW! Sehr lecker! Zwei kleine Abwandlungen habe ich mir erlaubt: gemischtes Hack statt Lamm und weil im Orient sehr viel mit Zimt gekocht wird und Hack, Kreuzkümmel und Zimt allerbeste Freunde sind, habe ich noch eine Prise Zimt mit dazu getan. Sogar mein Männe (seeehr skeptisch am Anfang) hat alles ratzeputz leer gespachtelt.

18.04.2019 13:39
Antworten
EVA-S-PUNKT

Zum dritten Mal gekocht und immer wieder super!!

06.12.2018 20:05
Antworten
LenArt

Lecker! Statt Paprika habe ich eine Blutorange reingeschnipselt und dazu gab's Joghurtsoße und Kartoffeln. Hab auch frischen Rotkohl genommen.

03.12.2018 14:10
Antworten
EVA-S-PUNKT

Eine supertolle Idee, auch wenn ich es nicht ganz nach Rezept gemacht habe: 400 g Rinderhack 1 große Karotte statt Paprika 1 große Zwiebel 1 Knoblauchzehe 4 Scheiben rote Bete (Glas) 1 Pckg. Bratensoße 200 ml Wasser 1 kl. Dose Rotkraut Tomatenmark Sojasauce Salz und Pfeffer Schmeckt pur oder mit Kartoffelpüree. Könnte ich morgen schon wieder essen!! 5 Sterne!!

09.11.2018 18:51
Antworten
janiinoz

Ist auf meiner Hitlste! Saulecker!!! Mache heute wieder einen grossen Topf Rotkohl, damit ich das Rezept morgen wieder kochen kann. Sehr zu empfehlen.

15.01.2008 06:57
Antworten
webgoddess

Wir hatten bei der Kochgruppe diesmal das Thema "Rot". Dazu hat es hervorragend gepasst und war auch noch sehr lecker. Danke für die nette Idee. Gruß webgoddess

12.12.2007 15:06
Antworten
kleineshexle

Hallo! War ganz lecker! Hab aber viel würzen müssen! Somit hab ich endlich meinen Rotkohl verarbeitet! LG Dunja

26.11.2007 15:13
Antworten
Gelöschter Nutzer

ich fand das Rezept auch sehr lecker, muss aber zu meiner Schande gestehen, dass ich das Hack noch mit Ketchup gewürzt habe (bin Ketchup-Fanatiker....) aber das Rezept wird es bald mal wieder geben. LG Joey

21.09.2007 10:53
Antworten
Dicke13

total lecker. habs so gemacht wie im rezept. und es kam super an. fanden alle, die es probiert haben. hab bißchen mehr rotkohl rangemacht. ich find das schmeckt ein wenig türkisch...

15.03.2007 21:28
Antworten