Backen
Kuchen
Weihnachten
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schokoladenkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.57
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 16.11.2005



Zutaten

für
200 g Margarine
200 g Zucker
100 g Schokolade, geriebene
1 Pck. Vanillinzucker
4 Ei(er)
1 TL Kakaopulver
1 TL Zimt
⅛ Liter Wein, rot
250 g Mehl
1 Pck. Backpulver
Butter, zum Einfetten der Form
Schokolade, bzw. Kuvertüre zum Überziehen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Zuerst Zucker und Margarine verrühren, dann nach und nach die Eier unterrühren. Danach Zimt, Backpulver, Kakao, Schokolade und Vanillinzucker hinzufügen und gut verrühren. Dann das Mehl unterrühren, wenn der Teig zu fest ist, den Rotwein hinzugeben.
Alles gut verrühren und dann in eine gefettete und bemehlte Kastenform geben. Den Teig bei 180 °C ca. 60 Minuten backen, mit einem Holzspieß die Garprobe machen.
Den Kuchen etwas auskühlen lassen und dann stürzen.
Wer mag, kann ihn danach noch mit Kuvertüre (je nach Geschmack Vollmilch, Zartbitter oder weiße Schokolade) überziehen.
Tipp: Wer ihn lieber ohne Alkohol macht, nimmt einfach Kirschsaft anstatt Rotwein.
Außerdem kann man dem Teig auch noch Früchte hinzufügen, aber nicht zu viele, da sonst der Teig zu feucht und die Form nicht hält.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

keksle

huhu, danke für deinen kommentar. vielleicht ist ja dein ofen heißer als er scheint? ich mach meist stäbchenprobe zwischen durch, dadurch kann ich die backzeit besser überprüfen. hoffe es klappt beim nächsten mal besser. lg keksle

27.02.2011 18:21
Antworten
msfloristic

der Kuchen war sehr lecker, aber er hatte schon nach 45 Minuten Backzeit einen verbrannten Rand. Ich habe auch nur die hälfte des angegeben Rotweins genommen und die andere Hälfte habe ich Apfelsaft genommen.War auch sehr lecker!

25.02.2011 18:50
Antworten
knutschimund

Ich habe den Kuchen gebacken und habe ihn mit Kirschsaft anstatt mit Rotwein gemacht, war sehr lecker, zudem habe ich noch einen Schokoüberguss rüber gemacht, nur leider hab ich vergessen ein Foto zu machen.

10.01.2009 19:28
Antworten