Basisrezepte
Deutschland
Europa
Fisch
Hauptspeise
marinieren
Silvester
Snack
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Eingelegte Salzheringe

guter Katerkiller

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 16.11.2005



Zutaten

für
5 Salzhering(e), (Vollheringe oder ausgenommene Salzheringe )
2 Lorbeerblätter
15 Körner Piment
10 Körner Pfeffer
1 große Zwiebel(n)
3 Gewürzgurke(n)
Pfeffer, gemahlenen
Essig

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Heringe einen Tag wässern.
Am nächsten Tag eine große Schüssel ca. zur Hälfte mit Wasser füllen und mit Essigessenz oder Essig gut sauer abschmecken. Die Zwiebeln und die Gurken in dünne Scheiben schneiden und mit den Gewürzen dazugeben. Den ausgenommenen Heringen die Köpfe abschneiden, die Heringe halbieren und in die Schüssel geben. Die Fische sollten mit Wasser bedeckt sein. Evtl. noch etwas Wasser dazugeben. Die Lake sollte gut sauer sein, damit die Fische später genug säuerlich durchzogen sind. Ca. 1 Woche kühl stehen lassen, dann sind die Heringe gut durchgezogen.

Tipp: Wer Vollheringe nimmt, sollte den Fischrogen nicht entsorgen, sondern mit in die Schüssel geben, schmeckt genauso gut, wie der teure aus dem Fischgeschäft.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Hej, ich bin ein wenig erstaunt, dass du die Lake nicht aufkochst. Bisher kannte ich das nur so, dass die Lake aufgekocht und wieder abgekühlt wird, bevor die Heringe eingelegt werden. Die Haltbarkeit soll so erhöht werden. Aber wenn das Aufkochen nicht unbedingt erforderlich ist, kann ich mir das ja in Zukunft sparen. Gruß Bernd

23.03.2013 16:54
Antworten
grubilein

Hallo, habe in Frankreich Salzheringe erstanden und sie auf diese Art eingelegt. Den Rogen habe ich fast schon weg, vor lauter probieren. Danke für das Rezept, habe nur die Gurken weggelassen. Trotzdem sehr lecker. LG grubilein

25.01.2011 15:52
Antworten
enigerchen

Dieses Rezept hat meine Oma immer gemacht, auch mit Rogen oder Milch miteingelegt. Ich werde es jetzt auch mal wieder machen, es schmeckt einfach zu lecker, mit Pell- oder Bratkartoffeln ein Gedicht !!! Grüßle vom enigerchen

13.12.2005 12:47
Antworten