Deutschland
Europa
Gemüse
Hauptspeise
Rind
gekocht
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Kalbfleisch mal anders

Eingemachtes Kalbfleisch nach Hausfrauenart

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 16.11.2005



Zutaten

für
1 kg Kalbfleisch (Brust oder Hals), durchwachsen
20 g Butter
20 g Mehl
250 ml Weißwein, trocken
1 Becher Sahne
3 Schalotte(n)
1 Lorbeerblatt
2 Karotte(n)
1 Stück(e) Knollensellerie, klein
1 Zweig/e Thymian
½ Zitrone(n), den Saft davon
Muskat
Salz und Pfeffer
Schnittlauch
1 Nelke(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 30 Min.
Das Fleisch in Würfel (nicht zu klein) schneiden. Karotten, Sellerie und 1 Schalotte würfeln. Den Wein in einen Topf geben. Fleischstücke, gewürfeltes Gemüse sowie Lorbeerblatt, Thymian und Nelke dazu und mit Wasser auffüllen, sodass gerade das Fleisch abgedeckt ist. Einmal aufkochen lassen, dann den Herd zurückschalten, sodass es leicht blubbert. Nach knapp 1 Stunde die Gewürze aus dem Sud entfernen.
Für die Soße die restlichen Schalotten würfeln und in 20 g Butter in einem anderen Topf anschwitzen. Das Mehl sorgfältig mit dem Schneebesen einarbeiten (kleine Flamme). Darauf achten, dass nichts anbrennt. 500 ml der vorher gekochten Fleischbrühe einrühren und klümpchenfrei weiterrühren. Mit Sahne, Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronensaft abschmecken. Ist die Soße zu dick, einfach etwas Brühe nachgießen. Die Fleischwürfel in der Soße 5-10 Minuten durchziehen lassen.
Dazu schmecken breite Nudeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.