Asien
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Indien
Kartoffeln
gekocht
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Blumenkohl - Linsen - Curry

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 27 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 16.11.2005



Zutaten

für
1 Blumenkohl
250 g Paprikaschote(n), rot
2 Zehe/n Knoblauch
500 g Kartoffel(n), fest kochend
1 Chilischote(n), rot
1 Bund Lauchzwiebel(n)
1 EL Öl
80 g Linsen, rot
1 EL Currypulver, indisch
½ TL Ingwerpulver
50 g Rosinen
500 ml Tomatensaft
Salz
1 Bund Petersilie
1 EL Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Min. Gesamtzeit ca. 35 Min. Kalorien pro Portion ca. 262 kcal
Gemüse putzen, Blumenkohl in Röschen teilen. Paprika in feine Streifen, Lauchzwiebeln in Ringe und Kartoffeln in grobe Stücke schneiden. Entkernte Chilischote und Knoblauch hacken.
Öl erhitzen. Knoblauch, Chili, Kartoffeln, Paprika und Blumenkohl darin 2 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Linsen kalt abspülen. Curry, Ingwer, Linsen, Rosinen und Tomatensaft zum Gemüse geben, verrühren. Mit Salz würzen und zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten garen.
Petersilie waschen, abtropfen lassen und fein hacken. Nun die Frühlingszwiebeln zum Curry geben und weitere 5 Minuten garen. Zum Schluss mit Zitronensaft und Salz abschmecken.
Mit Petersilie bestreut servieren. Dazu passt Basmati.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tortenfreak28

Danke für Dein Rezept. Ich hatte Blumenkohl übrig und nur noch Linsen im Vorratsschrank. Bin begeistert, was man aus diesen beiden Zutaten doch tolles zaubern kann. Liebe Grüße Nici

10.07.2019 20:33
Antworten
aeht17

Wir haben den Blumenkohl und die Kartoffeln auch etwas vorgekocht. Und frischen Ingwer genommen statt Ingwerpulver. Es war sehr lecker. Das nächste Mal würde allerdings etwas mehr Flüssigkeit dazu tun. Es war so etwas trocken. Danke für das Rezept LG aeht

08.03.2018 22:03
Antworten
Jan-Burgstaler

Es war mega lecker! Man sollte den Blumenkohl einfach mit den kartoffeln etwas vorkochen.

07.03.2018 18:09
Antworten
monhe

wir haben es heute ausprobiert. Allerdings hab ich statt Kartoffeln Putenbrust genommen, hat sehr gut geschmeckt. Der Blumenkohl war mir allerdings noch etwas zu bissfest, den würd ich beim nächsten Mal ein klein wenig vorkochen

01.12.2017 18:52
Antworten
1970Bö

geschmacklich prima, allerdings waren Kartoffeln und Blumenkohl erst nach 30 Min. gar. Die werde ich beim nächsten Mal vorkochen. Wäre also eine gute Resteverwertung. Vielen Dank für das feine Rezept!

19.10.2017 18:11
Antworten
lefthanded

Beim Andünsten roch es wunderbarst, aber das verlor sich nach und nach. Man hat kaum noch gemerkt, dass Curry, Ingwer und Knoblauch drin waren. Außerdem sollte man die Kartoffeln auf jeden Fall vorkochen oder sehr klein schneiden. Bei uns wurden sie nicht gar und am Schluss waren Linsen und Paprika brei und die Kartoffeln noch immer hart. Das mit den Rosinen hat das Ganze aber noch rausgerissen. Das ist wirklich super.

07.02.2010 20:03
Antworten
dannyplus

Hallo ich habe das Rezept vor 3 Monaten gekocht (leider konnte ich das Gericht damals noch nicht bewerten). Auf jeden Fall war es super lecker besonders mit der Variante Tomatensaft anstatt Gemüsebrühe ist eine super Idee. Ich habe dieses Rezept auf jeden Fall in meinem Kochbuch.

19.04.2009 21:20
Antworten
kaffeetussi

Lecker!!! ich hatte ncoh zwei möhren, die habe ich in ganz feinen streifen dazu gschnippelt und statt einer habe ich zwei chilischoten dran getan. aber ansonsten alles genau so wie oben beschrieben. Habe dann kurz vor dem Servieren noch drei, vier EL Joghurt (natur) drunter gerührt und fertig war's... ALlerdings haben definitiv mehr wie vier Leute davon gegessen, würde sagen, das Rezept reicht locker für sechs bis sieben leuts... Foto folgt bei Gelegenheit.... Lieben Gruß kaffeetussi P.S. Ich hatte statt Ingwerpulver "nur" frischen Ingwer, das war sehr lecker.... den hab ich mit den Chilis und dem Knobi zusammen ganz zu Anfang beigegeben...

17.03.2009 10:35
Antworten
angelika1m

Hallo, ich hab' die Zutaten bis auf Lauchzwiebeln ( 2 Stg. Porree ) und Chilischote ( Chilipulver ) übernehmen können. Die Rosinen und das Ingwerpulver geben dem Gericht eine besondere Note. Lecker ! Die Blumenkohlröschen habe ich zuerst allein gedünstet (etwa 7 Minuten ) und meine roten Linsen habe ich kurz vor den Lauchzwiebeln zugegeben. So hatte alles noch Biss und nichts war zerkocht. LG, Angelika

01.03.2009 18:59
Antworten
AnkePoltersdorf

Hallo, heute gab es bei uns dieses Gericht. Und ich muss sagen es hat uns ganz gut geschmeckt. Sehr viel schönes knackiges Gemüse und die Rosinen haben gut gepasst. Das gibt es bestimmt mal wieder, danke für das Rezept. Liebe Grüße Anke

05.02.2009 20:18
Antworten