Apfelkrapfen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

aus der Pförtchenpfanne

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 17.10.2022



Zutaten

für
1 kleiner Apfel
1 Ei(er), Größe M
65 g Joghurt, griechischer mit 2 % Fett
1 Prise(n) Salz
15 g Zucker
100 g Weizenmehl Type 550
5 g Backpulver
1 EL Kokosöl, nativ zum Backen, alternativ Butterfett
etwas Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Apfel waschen, halbieren, Stiel, Blüte und Kerngehäuse entfernen und den Apfel mit einer feinen Raffel reiben.

Apfel, Ei, Joghurt und die Prise Salz in einer Schüssel gründlich vermischen. Zucker, Mehl und Backpulver in einer 2. Schüssel vermengen und zu den flüssigen Zutaten in die Schüssel geben und vermengen.

Die Pförtchen Pfanne langsam auf dem Herd erhitzen. In jede Mulde 1 Msp. Kokosöl geben, zerlaufen lassen und 1 leicht gehäuften EL Teig in jede Mulde geben. Bei geringer Hitze goldbraun braten. Wenn der Krapfen Farbe zeigt, lässt er sich meist ohne Probleme lösen. Den Krapfen wenden und von der 2. Seite braten. Dabei noch einmal je 1 Msp. Kokosöl in die Mulde geben. Mit dem restlichen Teig genauso verfahren.

Zum Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Tipp: Jede Pfannenfüllung benötigt etwa 3 1/2 - 5 Minuten von jeder Seite (je nach Hitze). Die Teigmenge hat bei mir 11 Krapfen ergeben.
Ich hatte zum Wenden 2 schmale biegsame Silikonspatel. Genauso gut kann man mit 2 Holzstäben arbeiten.
Unbedingt die Pfanne langsam erhitzen und mit geringster Hitze weiterarbeiten. Bei zu viel Hitze werden die Krapfen zu schnell zu dunkel, sind aber noch nicht durchgebacken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

007krümeltiger

Hallo xybartelsen Es freut mich, das sie super geworden sind und Erinnerungen in euch geweckt haben. Ich freue mich dann über das Bild. LG krümeltiger

02.01.2023 10:22
Antworten
xjbartelsen

Das waren meine Ersten Apfelkrapfen oder Fudjes wie sie bei uns im Norden heißen und sie sind super geworden. Wir schwelgen in alten Erinnerungen und danken dir für dieses tolle Rezept. Bild kommt👍

01.01.2023 15:33
Antworten