Gemüse
Vegetarisch
Beilage
raffiniert oder preiswert
Überbacken

Rezept speichern  Speichern

Paprikaschoten gefüllt mit Sauerkraut

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
bei 39 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 26.04.2002 450 kcal



Zutaten

für
12 Paprikaschote(n), klein und grün
1 Zwiebel(n)
2 EL Butterschmalz
500 g Sauerkraut, frisch
3 EL Tomatenmark
1 TL Zucker
Salz
Pfeffer, schwarz
200 g Schafskäse
Dill
200 g Crème fraîche
4 EL Öl (Olivenöl)
1 EL Ajvar (Paprikapaste aus dem Glas)
4 Ei(er)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Von den Paprikaschoten einen kleinen Deckel abschneiden, vorsichtig die Trennwände und Kerne herauslösen. Die Schoten und Deckel waschen, auf den Kopf stellen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Das Schmalz erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten.

Das Sauerkraut zu den Zwiebeln geben, das Tomatenmark und den Zucker hinzufügen. Alles 3 Minuten unter rühren andünsten. Mit Salz und Pfeffer pikant abschmecken.
Den Schafskäse klein würfeln, den Dill waschen und hacken. Zusammen mit 3 EL Creme fraîche unter das Sauerkraut mischen.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Eine feuerfeste Form mit 2 EL Olivenöl ausstreichen. Die Paprikaschoten mit der Sauerkrautmischung füllen und in die Form setzen.
Restliche Creme fraîche mit Ajvar und den Eiern verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen. DIe Masse über die Paprikaschoten giessen. Die Paprikadeckel auflegen. Die Form mit Alufolie abdecken und im vorgeheizten Backofen ca. 50 Minuten garen.

Etwa 10 Minuten vor Ende der Garzeit die Alufolie entfernen und die Deckel der Paprikaschoten mit dem restlichen Öl bestreichen. Vor dem Servieren 10 Minuten ruhen lassen.

Dazu schmeck frisches Fladenbrot oder Baguette.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Babsylie

Das war genau nach unserem Geschmack. Ich konnte mir zunächst die Kombination nicht vorstellen. Aber da ich gerne Unbekanntes ausprobiere, hatten wir ein perfektes Geschmackserlebnis. Volle Punktzahl*****

18.10.2019 21:55
Antworten
Tinchen37

Ein tolles Rezept , wir hatten dazu Kartoffeln mit Butter. lg tinchen

02.03.2019 19:21
Antworten
Princess1410

Wow, das war lecker! Auch die Kids und mein Mann waren begeistert! *****

07.11.2018 07:43
Antworten
indozoe

Lecker, lecker! Wir waren die erste min. irritiert, wir wussten was drin ist, aber Gehirn und Zunge erwarten Hackfleischfüllung.....aber dann kann man nicht genug davon bekommen. Etwas mächtig stimmt kann man aber aufheben und auch 2 Tage später noch aufwärmen. ( man muß ja nicht alles aufeinmal essen ). Wird auf jeden Fall bald wieder gekocht.

11.09.2018 10:45
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo reipap_hat_hunger, es gibt auch Sauerkraut zu kaufen, dass bereits gekocht ist. Deshalb heißt das ungekochte, das eben nur die Milchsäuregärung durchlaufen hat "Frishces Sauerkraut". Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

25.01.2016 10:46
Antworten
schlesfrau

Hallo, das Rezept hörte sich so verrückt an, dass ich es gleich gestern abend ausprobieren mußte. Meine Ankündigung "Es gibt mit Sauerkraut und Schafskäse gefüllte Paprikaschoten" löste ein mittleres Naserümpfen bei den Meinen aus. Dann mußte ich aber aufpassen, dass sie mir nicht schon die Füllung weggenascht haben, bevor das Essen überhaupt fertig war. Es war schlichtweg ober-mega-lecker - danke für das tolle Rezept!!!!

04.01.2006 10:56
Antworten
trudy12

Hallo, ich denke,daß das genau das Richtige für heute Abend ist :o) nur noch eine kurze Frage:wird ein ganzes Bund Dill verwendet oder lieber etwas weniger? lg Trudy12

04.01.2006 07:05
Antworten
apfel

Paprikaschoten einmal anders. Hatte heute gemacht,hat super geschmeckt. LG Apfel

03.01.2006 16:39
Antworten
7morgen

Ich liebe Paprika mit verschiedenen Füllungen und die mit Sauerkraut ist auch sehr lecker! Allerdings schneide ich die Paprika jetzt immer quer durch (Stiel dran lassen und ebenfalls mit halbieren, später beim Essen an den Tellerrand legen)! Sie lassen sich dann leichter füllen und erst recht überbacken, wegen der größeren Fläche. Außerdem kann man dann gut 3 Hälften pro Person servieren, was - je nach Größe - meist ausreicht! LG Tamara

03.01.2006 13:02
Antworten
6grizzly9

Hallo garfield, Danke für dieses tolle Rezept! Gab es gestern abend und alle waren richtig begeistert! Meine anfängliche Skepsis wegen dem Dill war total grundlos... sehr lecker!!! Empfehlung! Grüße, grizzly

27.02.2004 14:45
Antworten