Rote Linsensuppe mit Croutons


Rezept speichern  Speichern

vegetarische, indische Linsensuppe

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
 (135 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 02.03.2001 797 kcal



Zutaten

für
2 Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n)
3 EL Öl
2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1 TL Currypulver
1 TL Sambal Oelek
Salz und Pfeffer
2 EL Tomatenmark
2 Liter Gemüsebrühe, lauwarm
600 g Linsen, rote, gewaschen
1 Becher Schmand oder Joghurt
6 Scheibe/n Weißbrot
100 g Kräuterbutter
etwas Koriandergrün

Nährwerte pro Portion

kcal
797
Eiweiß
35,38 g
Fett
32,77 g
Kohlenhydr.
87,26 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Zwiebeln und Knoblauch würfeln, in Öl anbraten. Gewürze und Tomatenmark dazugeben, schmoren lassen, mit lauwarmer Brühe aufgießen. Gewaschene Linsen dazugeben und ca. 20 - 30 Min. ganz leicht köcheln lassen. Mit Pürierstab oder im Mixer pürieren, dabei den Schmand (oder Joghurt) mit dazugeben.

Brot entrinden, in Würfel schneiden, in Kräuterbutter goldgelb braten.

Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit gehacktem Koriander überstreuen.

Croutons separat reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Binebxl

Danke für das tolle Rezept! Sogar der kritische Mann (Koch) wollte ausnahmsweise nix ändern 😊

11.11.2019 17:23
Antworten
Kucki232

Habe das Gericht ein wenig frei Schnauze gekocht - Hauptsache die Zutaten passen^^. Koriander habe ich weg gelassen. Wird direkt abgespeichert.

23.04.2019 14:20
Antworten
brigitte3wagner

das sueppchen ist ausgesprochen himmlisch, inder kalten jahres zeit mit gebratenen schrimps und fladenbrot das richtige nach einem langen spaziergang, laesst sich gut vorbereiten, auch fuer den naechsten tag, with copliments aus England brigitte

30.11.2017 22:06
Antworten
duftnudel

Hallo! Ich habe für zwei Personen die Hälfte der angegebenen Menge gemacht, das war immer noch reichlich. Somit kann man sagen, dass die angegebene Menge gut für 6 Personen reicht. Sambal Oelek hatte ich nicht im Haus, so wurde mit Chili, Ingwer und Harissa nachgewürzt, unumgänglich ist bei solch einer Linsensuppe etwas Zitronensaft. Dann war sie für uns perfekt. Wir aßen selbstgebackenes Fladenbrot dazu, das hat uns die Croutons ersetzt. Diese Suppe wird es sicher wieder geben. Danke fürs Rezept! L. G. duftnudel

05.09.2017 20:32
Antworten
ChPhTh

Schönes Rezept, wir waren begeistert. Vielen Dank für das Rezept, Bild lade ich hoch. lg simone

15.05.2017 12:53
Antworten
kaesekuchen1

Sehr lecker! Gerade jetzt, wo es kälter wird, als sehr wärmend zu empfehlen. Ich habe gebratene Zwiebeln drüber gestreut.

21.10.2003 15:28
Antworten
cjohanne

Eine feines Rezept: Ging ganz schnell und sehr lecker. Habe aber auch noch Brühe zugegeben, weil die Suppe mir zu dick war.

29.09.2003 08:52
Antworten
zedireini

Meine Tochter hat die Linsensuppe gekocht. Es ist ganz schnell gegangen und hat total gut geschmeckt. Wir werden Die Suppe sicher noch öfter kochen.

17.09.2003 14:53
Antworten
hieronimi

das klingt doch pikant lecker undwirklich nicht kompliziert. im winter sogar innerhalb eines menues zu servieren. grüsse aus der sonne

29.04.2003 18:01
Antworten
lone_bohne

Diese Suppe habe ich ausprobiert. Sie ist leicht nachzukochen und schmeckt fantastisch. Kann sie nur jedem empfehlen. Vielleicht 'n bischen mehr Brühe dazu, für den der sie nicht so dick mag, aber ansonsten einfach große Klasse. Liebe Grüße lone_bohne

28.04.2003 17:03
Antworten