Dicke Bohnen und Gemüse-Pfifferling-Salsa mit Bavette vom Deutschen-Angus-Rind


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Pfifferlinge am Vortag vorbereiten

Erschienen in

60 Min. pfiffig 08.11.2022

Zutaten

für
1 Flanksteak bzw. Bavette (ca. 850 g)
3 Prisen Meersalz
3 Prisen Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen

Mit Abo weiterkochen

Dieses leckere Rezept und noch viel mehr bekommst du exklusiv mit Chefkoch PLUS.
Rezepte bekannter Köch:innen & beliebter Magazine
Praktischer Wochenplaner mit Einkaufsliste
Keine Banner- und Videowerbung
Chefkoch PLUS bekommst du schon

ab 2 € im Monat

Jetzt kostenlos testen Mehr über PLUS erfahren
Du hast bereits Chefkoch PLUS? Einloggen

Zutaten

für

Zutaten für das Steak:

1 Flanksteak bzw. Bavette (ca. 850 g)
3 Prisen Meersalz
3 Prisen Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen
5 EL Olivenöl zum Braten

Zutaten für die Bohnen:

1 kg Dicke Bohnen bzw. Saubohnen
Salz
Olivenöl
Kräutersalz

Zutaten für die Salsa:

2 Zwiebel(n)
3 Stange/n Frühlingslauch
1 Zehe/n Knoblauchzehe(n)
1 Chilischote(n), mittelscharfe
2 kleine Senfgurke(n)
100 g Kirschtomate(n), vollreife
1 Prise(n) Salz
Rohrzucker
Cayennepfeffer

Zutaten für Pilze und Dressing:

150 ml Sonnenblumenöl, frisch gepresstes, ungefiltert
5 EL Balsamessig, junger
3 EL Sojasauce, milde
3 EL Zitronensaft
3 Prise(n) Salz
3 EL Ahornsirup
Cayennepfeffer
200 g Pfifferlinge
3 EL Öl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Steak
Für das Bavette eine schwere Bratpfanne langsam und gut erhitzen, das flache Rindfleischstück würde sonst die Hitze sehr schnell abnehmen und das Bratgeschirr »zum Kochen« bringen.

Nun das Steak von allen Seiten salzen, pfeffern und kräftig einölen. Anschließend von beiden Seiten in der gut vorgeheizten Pfanne kräftig von jeder Seite 4 Minuten rösten.

Tipp: Um ein Steak auf den richtigen Punkt zu garen, sollte es mindestens zwei Drittel der Zubereitungszeit an einem warmen Ort ruhen, um den in Wallung geratenen Fleischsaft in der Fleischfaser zu halten.

Vor dem Servieren noch einmal ganz kurz von beiden Seiten rösten, dann gut abschmecken und in 2 Zentimeter starke Tranchen gegen die Faserrichtung aufschneiden.

Bohnen
Einen Topf mit kochendem Salzwasser bereitstellen. Die Saubohnen auspulen, anschließend im Salzwasser für 2 Minuten blanchieren. Parallel eine Schüssel kaltes Wasser mit 2–3 Kühlakkus neben dem Topf bereitstellen.

Die Bohnenkerne nach der Kochzeit in diesem kalten Wasser abschrecken, aus dem Wasser heben und mit etwas Olivenöl und Kräutersalz zum Steak bereitstellen.

Salsa
Die Zwiebeln, den Lauch, Knoblauch und die Chilischote putzen, schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Senfgurken in feine Würfel schneiden, die Kirschtomaten vierteln. Alle vorgeschnittenen Zutaten in einer Schüssel vorsichtig vermengen und mit Salz, Zucker, Cayennepfeffer abschmecken.

Dressing
Das frische gepresste Öl, Balsamessig, Sojasoße und Zitronensaft mit Salz und dem Ahornsirup verrühren, mit Salz und Cayennepfeffer pikant abschmecken.

Pilze
Die Pfifferlinge mit 3 Esslöffeln Öl 3 Minuten kurz und sehr heiß anrösten. Vorsicht, die Pfanne muss vorgeheizt sein, sonst fangen frische Pilze gerne schnell an, im eigenen Saft zu kochen.

Nach dem Sautieren die Pfifferlinge mit dem Dressing ablöschen, nun die Pfanne vom Herd ziehen.

Die knackig marinierten Gemüse und die Saubohnen unterheben und mit den Steak-Tranchen zusammen anrichten.

Zum Schluss das Gericht mit frisch gepresstem Sonnenblumenkernöl beträufeln und mit gezupften Buschbasilikumblättchen garnieren.

Tipp: Die Pfifferlinge einen Tag im Voraus putzen und kurz waschen, nun auf einem Küchentuch zum Abtropfen gerne im Kühlschrank bereitstellen. Hier können sie über Nacht überschüssiges Wasser loswerden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.


Plus Sidebar Banner