Winterlicher Grünkohlsalat mit Kaki & Granatapfel


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Superfood Grünkohl trifft auf süße Kaki Ribera del Xúquer aus Spanien, Granatapfelkerne und Orangen geben diesem Wintersalat eine fruchtige Note.

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 19.09.2022 390 kcal



Zutaten

für
200 g Grünkohl
Salz und Pfeffer
1 kleiner Granatapfel
2 kleine Orange(n)
1 EL Weißweinessig
1 TL Senf (Honig-Senf)
5 EL Olivenöl
30 g Pinienkerne
2 Kaki Ribera del Xúquer g.U.
50 g Friséesalat
¼ Radicchio
200 g Räucherlachs

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
1. Grünkohl gründlich waschen, abtropfen lassen und zerzupfen. Mit etwas Salz verkneten und ca. 30 Minuten ziehen lassen.

Granatapfel halbieren und die Kerne mit einem Löffel herausklopfen. Orangen so schälen, dass die weiße Haut dabei vollständig entfernt wird. Filets mit einem scharfen Messer zwischen den Trennhäuten herauslösen. Saft aus den Trennhäuten drücken.

2. 5 EL Orangensaft, Essig, Senf, Salz und Pfeffer verrühren. Öl unterrühren.

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Kaki waschen, putzen und in dünne Spalten schneiden. Friséesalat waschen, trocken schütteln und zerzupfen. Radicchiosalat in Streifen schneiden.

3. Grünkohl, Friséesalat, Radicchiosalat, Kakispalten, Orangenfilets und Vinaigrette vermengen. Salat und Lachs auf Tellern anrichten. Mit Granatapfelkernen und Pinienkernen bestreuen.

Dazu schmeckt geröstetes Krustenbrot.

Pro Portion ca. 1630 kJ, 390 kcal. E 15 g, F 23 g, KH 26 g


Foto-Copyright: Kaki Ribera del Xúquer by House of Food

Der Inhalt dieser Werbekampagne gibt lediglich die Ansichten des Autors wieder und liegt in seiner alleinigen Verantwortung. Die Europäische Kommission und die Europäische Exekutivagentur für die Forschung (REA) übernehmen keinerlei Verantwortung für eine etwaige Weiterverwendung der darin enthaltenen Informationen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern


Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ariane-t

Mich hat die Kombination angesprochen, allerdings mag ich keinen Grünkohl. Den habe ich daher durch Feldsalat ersetzt - an sonsten alles wie im Rezept. Wirklich sehr lecker- das git es auf jeden Fall nochmal!

24.10.2022 09:03
Antworten