Tandoori-Hähnchen mit Schwarzwurzel-Curry


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Mit selbst gemachter indischer Würzpaste


45 Min. normal 08.11.2022 615 kcal

Zutaten

für
1 Chilischote(n), rote, mild
2 TL Koriandersamen
2 TL Kreuzkümmelsamen

Mit Abo weiterkochen

Dieses leckere Rezept und noch viel mehr bekommst du exklusiv mit Chefkoch PLUS.
Rezepte bekannter Köch:innen & beliebter Magazine
Praktischer Wochenplaner mit Einkaufsliste
Keine Banner- und Videowerbung
Chefkoch PLUS bekommst du schon

ab 2 € im Monat

Jetzt kostenlos testen Mehr über PLUS erfahren
Du hast bereits Chefkoch PLUS? Einloggen

Zutaten

für

Zutaten für die Tandooripaste:

1 Chilischote(n), rote, mild
2 TL Koriandersamen
2 TL Kreuzkümmelsamen
½ TL Kardamomsamen
4 Knoblauchzehe(n)
120 ml Sonnenblumenöl
2 TL Chilipulver
2 TL Kurkumapulver
2 TL Zimtpulver
2 TL Salz
8 EL Tomatenmark
100 g Zucker, brauner

Zutaten für das Tandoori-Hähnchen:

4 Hähnchenkeule(n) (à 350 g)
4 EL Tandooripaste (siehe oben)
150 g Joghurt (1,5 % Fett)
1 EL Honig
2 kleine Salzzitrone(n)
Salz

Zutaten für das Schwarzwurzel-Curry:

500 g Schwarzwurzel(n)
1 EL Zitronensaft
2 Schalotte(n)
1 Knoblauchzehe(n)
2 EL Olivenöl
½ TL Kreuzkümmelpulver
1 TL Currypulver
200 g Kirschtomate(n) (aus der Dose)
200 ml Kokosmilch
30 g Pekannüsse
4 Stiele Minze

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 55 Minuten Gesamtzeit ca. 13 Stunden 40 Minuten
Für die Zubereitung benötigte Küchenutensilien: 1 Twist-off-Glas (300 ml Inhalt) 

1. Am Vortag für die Tandooripaste Chilischote putzen, waschen, und mit Kernen grob hacken. Koriander-, Kreuzkümmel- und Kardamomsaat in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie zu duften beginnen, herausnehmen und abkühlen lassen. Knoblauch grob schneiden. Mit den gerösteten Gewürzen, 100 ml Sonnenblumenöl und den restlichen Zutaten im Küchenmixer fein pürieren. In ein sterilisiertes Schraubglas füllen, mit dem restlichen Sonnenblumenöl (20 ml) bedecken und bis zur Verwendung kalt stellen. 

2. Für das Tandoori-Hähnchen Hähnchenkeulen häuten, im Gelenk halbieren und das Fleisch auf beiden Seiten mehrmals einschneiden (2 - 3 mm tief und 4 - 6 cm lang). 4 EL Tandooripaste mit Joghurt und Honig verrühren. Hähnchenfleisch mit der Tandoori-Joghurt-Marinade gleichmäßig einreiben und abgedeckt über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen.

3. Am Tag danach Salzzitronen trocken tupfen und halbieren. Von jeder Hälfte 1 dünne Scheibe abschneiden, halbieren und für die Garnitur beiseitestellen. Hähnchenfleisch auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und salzen. Zitronenhälfen mit den Schnittflächen nach unten dazwischensetzen. Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad (Umluft nicht empfehlenswert) auf der mittleren Schiene 25 - 30 Minuten backen. 

4. Inzwischen für das Schwarzwurzel-Curry Schwarzwurzeln gut waschen, putzen und schälen (Küchenhandschuhe benutzen!). Schwarzwurzeln schräg in 2 cm lange Stücke schneiden und sofort in eine Schüssel mit kaltem Wasser und Zitronensaft legen. Schalotten und Knoblauch in feine Würfel schneiden. Olivenöl in einem Topf erhitzen und darin Zwiebeln und Knoblauch glasig dünsten. Kreuzkümmel und Currypulver zugeben, kurz mitdünsten. Abgetropfte Schwarzwurzeln zugeben und bei mittlerer Hitze 2 - 3 Minuten dünsten. Tomaten und Kokosmilch zugeben und offen bei mittlerer Hitze 10 - 15 Minuten dicklich einkochen lassen.

5. Pekannüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten, anschließend grob hacken. Tandoori-Hähnchen mit Salzzitronenhälften auf vorgewärmten Tellern anrichten. Salzzitronenscheiben auf dem Curry verteilen. Curry mit Pekannüssen und abgezupften Minzblättern bestreuen und zum Hähnchen servieren. 

Pro Portion  45 g E, 37 g F, 14 g KH = 615 kcal (2568 kJ)

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.


Plus Sidebar Banner