Creme
Dessert
Europa
Frankreich
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Traditionelle französische Orangencreme

Crème d'orange

Durchschnittliche Bewertung: 4.1
bei 37 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 14.11.2005 278 kcal



Zutaten

für
300 ml Orangensaft, frisch gepresst
½ Orange(n) oder Zitrone(n), unbehandelt, die abgeriebene Schale
2 Eigelb
30 g Speisestärke
100 g Zucker
125 ml Sahne
30 g Schokolade (Zartbitter)

Nährwerte pro Portion

kcal
278
Eiweiß
3,91 g
Fett
8,47 g
Kohlenhydr.
45,14 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Orangensaft und -schale, Eigelb, Speisestärke und Zucker mit dem Schneebesen verrühren. In einem kleinen Topf die Flüssigkeit unter Rühren zum Kochen bringen. Vom Herd nehmen und im Wasserbad abkühlen lassen.
Sahne sehr steif schlagen, mit der Orangencreme vermischen. Schokolade grob reiben. Orangencreme portionsweise in Gläsern anrichten, mit Schokoladenspänen garnieren.

Tipp: Mit Grand Marnier verfeinern.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

GinnyWeasley1108

Ich habe die Creme jetzt schon 2 mal gemacht. Beim ersten Mal nach Rezept, beim zweiten Mal habe ich anstatt Orangensaft Milch und anstatt Orangenabrieb Vanillezucker genommen, damit es Pudding ähnlich wird. Allerdings ist das Ganze bei der 2. Version ziemlich klumpig und zu süß geworden. Die erste Version war sehr gut.

26.09.2019 14:52
Antworten
Tanteina2

Wirklich lecker. Das 2. Mal innerhalb 2 Tagen zubereitet, da die Schlüssel von meinen Männern ratzfatz weggefuttert wurde. Habe die Creme auch mit frischen Bio-Orangen direkt aus Spanien gemacht. Die zweite Creme habe ich mit der Hälfte Zucker angerührt, das reicht von der Süsse vollkommen aus. Dann habe ich noch einen grossen Schwaps Eierlikör dazugegeben und in die Sahne noch eine halbe Packung Marcarpone 🤩 .Das war dann noch leckerer. Natürlich mega kalorienlastig dadurch 😁. Danke für das tolle Rezept. 5 ⭐⭐⭐⭐⭐

14.03.2019 07:42
Antworten
gabykocht

Ich bin total begeistert von der Orangencreme. Benutze Bioorangen aus Spanien, die einen sehr guten Geschmack haben. Das tolle ist , dass die Creme völlig unkompliziert zu machen ist. Wie gesagt der Geschmack: ein Traum!!!!

27.01.2018 13:49
Antworten
ellena2302

Habe die doppelte Menge gemacht, aber leider war es dann sehr flüssig, obwohl ich den Saft reduziert habe und es lange in den Kühlschrank gestellt habe. Vom Geschmack her aber sehr lecker 😋

29.12.2017 14:17
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, habe die Creme genau nach Rezept gemacht und sie hat schon sehr gut geschmeckt. Beim nächsten Mal werde ich aber auch weniger Speisestärke nehmen. Ich habe die Creme mit einem Spritzbeutel in Dessertgläser verteilt, dass hat nicht so gut geklappt, da die Creme doch eher einem Pudding gleicht. Statt Schokoladenspäne habe ich Schokokekse als Grundlage in die Dessertgläser gefüllt, schön knusprig und cremig. Grüße aus Shanghai, Glyzerine

28.11.2017 01:02
Antworten
topogigia

DIE Lösung für ein schnelles und leckeres Dessert. Zum Verfeinern habe ich einen Schuss Rum genommen, etwas von den Schokoladenrasperln unter die Creme gemischt und mit Amaretti dekoriert.

25.10.2006 23:03
Antworten
bostgt

Das Rezept ist ja suuuper lecker. schade dass ich heute zum ausprobieren nur die halbe Menge gemacht habe. Muss es für 20 Personen am Wochenende machen. Konnte mir nicht vorstellen dass es fest wird. Aber alles prima geworden. Habe es mit Blutorangensaft gemacht. Könnte drin baden..... viiiielen Dank!

14.02.2006 16:45
Antworten
momu17

Ich hatte Cointreau zugefügt, schmeckte hervorragend !!!

13.12.2005 12:07
Antworten
callas111

Hallo Anna-Lea, am besten einfach testen :-) LG

21.11.2005 09:53
Antworten
Gelöschter Nutzer

Grand Marnier habe ich zwar nicht da aber CUARENTA Y TRES. Der ist spanisch, ob das mit dem französischen Rezept passt? LG

15.11.2005 04:48
Antworten