Eintopf
Europa
Großbritannien
Hauptspeise
Schmoren
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Shepherd's Pie

Kommentare
Durchschnittliche Bewertung: 4.1
bei 103 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

Hackfleisch mit Kartoffelbrei überbacken

80 min. normal 01.05.2002



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n), geschält
250 ml Wasser
250 ml Milch, heiße
1 EL Butter
1 TL Salz
1 Zwiebel(n)
1 EL Butter
300 g Hackfleisch
20 g Butter
20 g Mehl
250 ml Brühe
1 TL Tomatenmark
1 TL Senf
1 EL Butter
1 Bund Petersilie

Zubereitung

Kartoffeln mit 250 ml Wasser ankochen und 20 Minuten fortkochen, Kartoffelwasser abgießen und auffangen.

Kartoffeln zerstampfen, 1/4 l heiße Milch dazurühren, eventuell Kartoffelwasser mitverwenden. 1 EL Butter und 1 Tl Salz dazugeben und den Kartoffelbrei schaumig rühren.
Zwiebel in Würfel schneiden. 1 EL Butter erhitzen, Zwiebel darin andünsten, 300 g Hackfleisch dazugeben und braten. (Tipp: damits so richtig englisch schmeckt getrockneten oder frischen, gehackten Pfefferminz dazugeben).

Soße: Für die Soße 20 g Butter erhitzen, 20 g Mehl darin andünsten. 250 ml Brühe unter Rühren hinzufügen, je 1 TL Tomatenmark und Senf unterrühren.
Fleisch in eine gefettete Auflaufform füllen, Soße darübergiessen und Kartoffelbrei darüberstreichen. Butterflöckchen (aus einem EL Butter) darauf verteilen, in den vorgeheizten Backofen setzen und den Pie 20 – 30 Minuten bei 225°C backen.
Mit gehackter Petersilie bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Biene62

Absolut Super. Kann ich nur weiterempfehlen. Meine Kinder lieben dieses Rezept.

01.05.2002 18:50
Antworten
Zottel

Eine leichte Abwandlung: Zum Hackfleisch Gemüse (ich nehme gerne Erbsen) dazugeben.

15.05.2002 11:05
Antworten
romilly

Ich habs ausprobiert und es schmeckt gut, aber gehört zu einem "richtigen" Shepherds Pie nicht auch Käse dazu? Außerdem sind die 250 ml Milch etwas zuviel, es wird ziemlich matschig. Etwas weniger Milch wäre sicherlich besser. Aber sonst: sehr lecker.

27.01.2003 14:02
Antworten
glas200

Habe ich heute ausprobiert.Total lecker.Muß nur eine größere Auflaufforn nehmen,da er Pie zum Schluß etwas überlief.

21.10.2003 20:51
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ein super Rezept! Mann und Kinder waren begeistert! Werden wir uns ab sofort bestimmt öfter einverleiben!

28.10.2003 23:44
Antworten
Heja14

Mmhhhh, lecker!!! Shepherd's Pie habe ich zum ersten mal im Schüleraustausch in England gegesse, und das ist Jahrzehnte her. Leicht zu machen, aber so gut! Wie ich es von meinem "ersten Mal" kannte, habe ich kleine gewürfelte Karotten mit ans Hack gegeben, das mögen wir einfach gern. Für mich ist Shepherd's Pie so eine Art "Wohlfülhlessen", eine Mischung aus Seelentröster und Nervennahrung. Oder neudeutsch "Comfort Food". Und es erinnert mich an meine Kindheit. Wenn das keine tolle Mischung ist :) Vielen Dank für das Rezept!

06.08.2016 19:22
Antworten
omahans

Hallo,

genau so habe ich es vor 2 Wochen in Dublin Irland im Restaurant gegessen. Möhren waren auch drunter. Werde ich bald nachkochen.

Gruß
Omahans

10.07.2017 13:55
Antworten
SessM

Hallo Zottel,

sehr sehr lecker dein Shepherd‘s Pie, wir haben noch Möhren mit rein gemachr sonst nach Rezept. Von uns dafür verdient die volle Punktzahl und alle Daumen hoch.

Danke für das tolle Rezept und ein Foto folgt dann natürlich auch noch.

Lieben Gruß
SessM

12.11.2017 18:21
Antworten
Cookeatenjoy

Schmeckt! Wird es wieder geben!

29.11.2017 18:47
Antworten
cookingsue

Sehr lecker, hat allen geschmeckt. Super. Haben aufgrund der Kommantare und bei uns übrigen Möhren diese mit ins Hack geschnitten. Auf einer Hälfte des Pies Käse gestreut, wir für uns haben entschieden den das nächste Mal weg zu lassen. Danke für das Rezept.

05.05.2018 18:22
Antworten