Allgäuer Speckfladen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

herzhaft deftige Speckfladen mit Schinkenspeck, Lauchzwiebeln und cremigem MILKANA

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 01.09.2022



Zutaten

für

Für den Teig:

250 g Dinkelmehl
½ Würfel Frischhefe
150 ml Wasser, heißes
1 TL Honig
1 TL Salz

Für den Belag:

200 g Schmand
1 Becher MILKANA Kräuter, à 190 g
Pfeffer
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
150 g Räucherspeck, in dünnen Scheiben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Für die Speckfladen zunächst Wasser, Honig und Hefe verrühren.

In einer großen Teigschüssel Mehl und Salz vermischen, die aufgelöste Hefe zugeben und alles zu einem Teig verkneten. Hieraus eine Kugel formen, dann den Teig an einem warmen Ort mit einem Tuch abgedeckt etwa eine Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Den Ofen auf 225 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Teig für die Speckfladen erneut mit bemehlten Händen kneten, direkt auf Backpapier ausrollen und auf das Backblech legen.

Den Schmand mit MILKANA Kräuter verrühren und kräftig mit Pfeffer aus der Mühle würzen.

Die Mischung auf den Teig streichen, dann zuerst die Lauchzwiebeln und anschließend den Speck darüber verteilen. Den Fladen 15 - 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen, bis der Belag goldbraun und der Teig knusprig ist. Die Allgäuer Speckfladen warm servieren!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern


Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.