Fleisch
Geflügel
Hauptspeise
Lactose
Low Carb
Party
Silvester
Überbacken
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Puten - Obst - Raclett mit Currysauce

Herzhaft - süß

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 14.11.2005 903 kcal



Zutaten

für
1 kg Putenbrustfilet(s)
1 Dose Pfirsich(e)
1 Dose Ananas
3 Banane(n)
500 ml süße Sahne
7 EL Crème fraîche
2 EL Currypulver
etwas Pfeffer
350 g Käse ( z.B. Raclettkäse oder mittelalter Gouda)
Sojasauce

Nährwerte pro Portion

kcal
903
Eiweiß
58,10 g
Fett
55,34 g
Kohlenhydr.
41,72 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Putenbrust in kleine Stücke schneiden. Obst klein schneiden. Bananen erst kurz vor dem Essen klein schneiden. Käse in dünne Scheiben schneiden. Die süße Sahne halb steif schlagen, Creme fraiche unterheben, mit dem Currypulver und Pfeffer abschmecken. Ziehen lassen.
Fleisch in das Pfännchen geben und mit Sojasauce würzen. Mit Früchten belegen und die Sahnemischung darüber geben. Zum Schluss Käse darüber legen und solange im Raclettgrill garen, bis alles gebräunt ist.
Dazu Reis oder Weißbrot reichen.

Tipp: Reste lassen sich am nächsten Tag sehr gut verwerten. Einfach das Fleisch mit Butter in der Pfanne anbraten, Früchte kurz mitdünsten und mit dem Rest Sauce übergießen. Alles noch einmal warm werden lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lepi70

War sehr lecker. Werden wir wieder machen.

01.01.2016 18:50
Antworten
melini

Perfekt. Diese Kombination von würzig und süß, echt genial :-) Wir haben allerdings das Fleisch zuerst in Sojasauce mit Öl eingelegt. Beim Raclette dann zuerst angebraten und dann zumObst/Sauce/Käse - Pfännchen gegessen: 1A!!!! Danke für diese Inspiration! LG, Melanie

11.02.2012 20:02
Antworten
Kochi-35

Super lecker, da kommt das normale Raclett echt nicht mit................haben alles genauso gemacht wie im Rezept, nur das Putenfleisch vorher angebraten und dann mit Sojasauce vermischt. Unten in das Pfännchen haben wir gekochte Kartoffelscheiben gelegt, dann den Rest drauf. Den Rest gab es am nächsten Tag mit Reis in einer normalen Auflaufform..............20 Min. im Ofen......wieder was ganz anderes......super lecker........das machen wir jetzt öfter............... 5 Sterne von uns!!!! Danke für das super Rezept!!!!!!

02.01.2011 15:54
Antworten
Rosmarine

Wir haben das Rezept gestern abend ausprobiert - geschmacklich war es sehr lecker (vor allem mit der Sauce). Wir hatten allerdings anfangs das Problem, dass das Fleisch noch roh war, als der Käse schon braun war. Wir haben dann einfach die Reihenfolge umgedreht: erst Käse dann Sauce und Früchte, dann das Fleisch (das Fleisch haben wir noch mit Pfeffer und Salz gewürzt - war uns mit nur Sojasauce zu fade)

04.01.2010 10:44
Antworten
Anschl

Wir hatten heute ein super Geschmackserlebnis, allerdings ohne Raclette. Habe das Rezept kurzerhand zum Auflauf umfunktioniert und alle Zutaten wie beschrieben verwendet. Einfach lecker!

03.01.2010 19:59
Antworten
mailkaty

Neben diesem Rezept sahen bei uns alle anderen Zutaten alt aus und es wurde komplett aufgegessen!!! Siehe Foto! Wir hatten dazu herkömmliches Raclett ( Gemüse ect.) und dieses Rezept war bei allen das beliebteste!!! Klasse! Machen wir wieder! Katy

08.01.2009 19:06
Antworten
francette

Hallo Susanne-M., habe mich genau an dein Rezept gehalten, aber alles schon vorher zubereitet. Sprich Pute mit Sojasauce und Gewürzen angebraten, etwas abkühlen lassen und dann die beschriebene Sahnesauce zugegeben. Dieser "Salat" würde dann ins Pfännchen gegeben und mit Käse überbacken, seeehr lecker. Muss mal gucken, vielleicht gibts auch ein Foto, dann stelle ich es ein. Liebe Grüße Francette

03.01.2009 12:19
Antworten
Kochmami04

Hallo, erstmal ein frohes neues Jahr! Wir haben dieses Rezept zu unserem Silvesterraclette ausprobiert und es hat sehr gut geschmeckt! Sogar die Resteverwertung war problemlos-haben die Fleischreste mit Nudeln und Gemüse zu einem Auflauf umfunktioniert, die restliche Sahnemischung drübergegeben und mit wenig Käse bestreut. Superlecker!! Ich habe allerdings an die Sahnemischung noch ein wenig Sojasauce gemacht, war geschmacklich für uns einfach besser. Vielen Dank für dieses leckere Rezept und alles Gute für dieses Jahr! Gruß Claudia

01.01.2009 20:29
Antworten
Riddel

Hallo! Wir hatten das Raclett zu Weihnachten und es hat uns ausgezeichnet geschmeckt. Sonst haben wir immer nur herzhafte, deftige Varianten, diese gab's bestimmt nicht zum letzten Mal. LG Riddel

28.12.2007 14:59
Antworten
sschreiter1

hallo susanne, wie immer, durch zufall, bin ich auf dieser seite gelandet, auf der suche nach einem einfachen, aber leckerem raclett rezept. gestern, sylvester, habe ich dann dein rezept nachgekocht. war sehr überrascht, ging rasend schnell und war super lecker, die ganze familie war begeistert. auch die resteverwertung heute, am neujahrstag, war prima. kann ich nur weiterempfehlen. ein frohes und gutes neue jahr wünscht sigrid schreiter

01.01.2006 16:03
Antworten