Cake and Glory


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

aus der Sendung „Das perfekte Dinner“ auf VOX vom 16.08.22

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

85 Min. normal 14.08.2022



Zutaten

für

Zutaten für den Vanillepudding mit Rhabarber:

2 Vanilleschote(n)
1 Liter Milch
6 Eigelb
140 g Puderzucker
60 g Speisestärke
80 ml Rhabarbersirup

Zutaten für die Aprikosen-Dattel-Zigarren:

750 g Aprikose(n), getrocknet
150 g Dattel(n), getrocknet
1 ½ TL Zimt
150 g Butter, flüssige
12 Blätter Filoteig
100 g Schokolade, weiße, geschmolzen
60 g Pistazien, gehackte
Schokolade, weiße

Zutaten für den Orangenkuchen:

200 g Butter
380 g Zucker
4 Clementine(n) oder Orangen, bio, abgeriebene Schale davon
1 Zitrone(n), bio, abgeriebene Schale davon
280 g Mandeln, gemahlene
5 Ei(er), Größe M, verquirlt
100 g Mehl, gesiebt
1 Prise(n) Salz
Orangenzeste(n)

Zutaten für den Schokoladen-Guss, optional:

90 g Butter, gewürfelt
150 g Zartbitterschokolade, in Stücke gebrochen
¾ EL Honig
½ EL Cognac oder Amaretto

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 25 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten Gesamtzeit ca. 6 Stunden 10 Minuten
Für den Vanillepudding mit Rhabarber das Mark aus der Schote kratzen und mit der Milch zum Kochen bringen. Die Vanilleschoten auch in die Milch geben.

Währenddessen, das Eigelb mit dem Zucker ca. 3 – 5 min. gründlich aufschlagen. Wenn die Eier sich ins Weiße verfärben, die Speisestärke einrühren.

Sobald die Milch aufkocht, diese von der Flamme nehmen, die Vanilleschoten herausnehmen und die Eigelbmasse einrühren. Dann erneut aufkochen.

Den Pudding in kalte Schalen gießen und, sofern keine Haut gewünscht ist, mit Frischhaltefolie abdecken.

Für die Aprikosen-Dattel-Zigarren den Backofen auf 170 °C Umluft vorheizen. Aprikosen, Datteln, Zimt und ca. 60 ml heißes Wasser in einem Mixer zerkleinern. Je feiner das Mus ist, umso feiner werden die Zigarren und man braucht weniger Teig. Tipp: Mit dem Messer vorschneiden.

Die Masse in mindestens 5 gleichgroße Portionen aufteilen und auf den unteren Rand des mit Butter bestrichenen Teigblatts geben. Zu jedem Rand ca. 2 cm freilassen. Dann einrollen und die Enden nach innen umschlagen, sodass die Zigarren geschlossen sind. Mit den anderen Teigblättern wiederholen. Den Teig mit Butter einpinseln und die Zigarren für ca. 15 min. in den Ofen geben.

In der Zwischenzeit die Schokolade im Wasserbad schmelzen, die Butter dazugeben und die Pistazien hacken.

Die Teigröllchen aus dem Ofen holen, mit der flüssigen Schokolade garnieren und die gehackten Pistazien drüberstreuen.

Für den Orangenkuchen den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. In einer Küchenmaschine die Butter mit 300 g Zucker, Clementinen- und Zitronenschale verrühren, danach 140 g gemahlene Mandeln dazugeben.

Während der Motor läuft, die Eier nach und nach hinzufügen. Kurz darauf das Mehl, die restlichen Mandeln und das Salz dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren.

Den Teig in die vorbereitete Springform - am besten mit Backpapier ausgelegt - füllen und glatt streichen. Den Kuchen 50 – 60 min. backen, nach 50 min. die Garprobe mit einem Holzspieß machen.

Nach ca. 45 - 50 min. den Sirup aus dem restlichen Zucker sowie dem Clementinen- und Zitronensaft herstellen. Dazu alles in einen Topf geben und auf ca. 120 ml einkochen.

Nach dem Backen, den Kuchen direkt mit dem kochenden Sirup übergießen und beides erkalten lassen. Den Sirup beim Übergießen aufbrauchen. Der Kuchen ist so servierfertig.

Wer einen Schokoladenguss möchte, schmilzt die Schokolade im Wasserbad und gibt währenddessen Butter und Honig dazu.

Sobald alles vollständig geschmolzen ist, die Mischung vom Herd nehmen, den Cognac oder Amaretto unterrühren und den Guss gleichmäßig auf dem erkalteten Kuchen verteilen. Während die Schokolade erkaltet, die Orangenzesten als Garnitur auf den Kuchen geben.

Dieses Rezept hat Marius in der Sendung „Das perfekte Dinner“ – Tag 2 aus Lüneburg - am Dienstag, dem 16.08.22, als Nachspeise zubereitet.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.