Fusilli mit Lachs, Joghurt und Petersilienpesto


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Dieses Rezept gibt dem Klassiker der 80er-Jahre einen modernen Twist: Statt Sahne verwenden wir Joghurt, perfekt ergänzt mit dem selbst gemachten Petersilienpesto und dem feinen Lachsgeschmack.

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. simpel 09.08.2022



Zutaten

für

Für das Petersilienpesto:

30 g Brot, altbacken
50 g Petersilie
1 Knoblauchzehe(n)
1 EL Essig
50 ml Olivenöl, natives
Salz und Pfeffer

Für die Pasta:

150 g Joghurt (Zimmertemperatur)
30 ml Natives Olivenöl extra
50 g Butter
1 Stängel Dill, abgezupfte Dillspitzen davon
100 g Räucherlachs
400 g Barilla AL BRONZO Fusilli
Salz
1 EL Paprikapulver, geräuchert

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 11 Minuten Gesamtzeit ca. 51 Minuten
1. Das altbackene Brot in kleine Würfel schneiden.

2. Alles zusammen mit Petersilie, Essig, Knoblauch und Öl in den Mixer geben, um ein grobes Pesto herzustellen. Nach Geschmack würzen und abdecken.

3. Den Räucherlachs und den Dillspitzen /etwas zum Garnieren beiseitelegen) eine Minute lang in Öl und Butter schwenken.

4. Bei Zimmertemperatur den Joghurt hinzufügen.

5. Die Pasta in reichlich Salzwasser etwa 90% der Gesamtkochzeit kochen, abgießen und eine Minute lang in der soeben zubereiteten Sauce schwenken, bevor sie wieder für eine Minute auf den Herd gestellt wird.

6. Auf jeden Teller eine kleine Schicht Petersilienpesto geben, die Pasta darauf anrichten und mit kleinen Stücken Räucherlachs, etwas Paprikapulver und Dill abschließen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.