Scharfe Koreanische Pute mit Nudeln, Eisbergsalat, Paprika, Frühlingszwiebeln und Sesam


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 28.07.2022



Zutaten

für
1 Puteninnenfilet(s), ca. 400 g
1 Paprikaschote(n)
1 Chilischote(n)
1 Frühlingszwiebel(n)
1 kleine Zwiebel(n), rote
2 Handvoll Eisbergsalat
200 g Mie-Nudeln oder Udon-Nudeln
1 Knoblauchzehe(n)
2 TL, gehäuft Chilipaste (Gochujang)
50 ml Sojasauce
50 ml Sweet Chili Sauce alternativ Frühlingsrollensoße
10 g Ingwerwurzel
10 g Sesam, weißer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Puteninnenfilet in feine Streifen schneiden und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Die rote Zwiebel schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Den Ingwer schälen und in feine Würfel schneiden. Ebenso die Knoblauchzehe. Die Paprika vierteln, entkernen und in Streifen schneiden. Den Eisbergsalat mundgerecht in Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebel und die Chilischote getrennt voneinander in feine Röllchen schneiden.

Die Nudeln parallel zum Gemüse in ausreichend gesalzenem Wasser kochen.

In einem kleinen Schälchen die Chilipaste mit 1 EL Wasser und der Sojasauce homogen verrühren. Die Sweet-Chili-Sauce mit dem Ingwer und dem Knoblauch untermischen.

Die Putenstreifen in einer großen hohen Pfanne in etwas Öl von beiden Seiten je 3 Minuten scharf anbraten. Herausnehmen und in einem Schüsselchen mit ca. 2 EL der eben erstellten Sauce mischen und marinieren lassen.

In der Pfanne erneut etwas Öl erhitzen und die Zwiebel-, Paprikastreifen und den Eisbergsalat 5 Minuten braten, bis das Gemüse weich ist. Die marinierten Putenstreifen hinzugeben und kurz mitbraten.

Die Nudeln abtropfen lassen und mit der restlichen Marinade in die große Pfanne unter das Gemüse mischen und abschmecken. Mit den Frühlingszwiebel-, Chiliringen und dem Sesam toppen.

Anmerkung: Anstatt Pute kann auch Hähnchen oder Schwein genommen werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.