Rindfleischtopf Nizza


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 08.11.2005 402 kcal



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n)
4 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
6 Tomate(n)
4 EL Olivenöl
100 g Oliven, gefüllt
500 g Gulasch vom Rind
1 Zweig/e Rosmarin
1 TL Salz
½ TL Pfeffer
½ TL Paprikapulver, mild

Nährwerte pro Portion

kcal
402
Eiweiß
15,73 g
Fett
23,62 g
Kohlenhydr.
30,81 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Kartoffeln und Zwiebeln schälen und in Achtel schneiden. Knoblauch schälen und zerdrücken. Tomaten waschen und vierteln. Rosmarin waschen und fein hacken. Alle Zutaten gut mischen und in einen Bräter geben.
Im vorgeheizten Backofen bei 180° zugedeckt ca. 2 Std. schmoren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Maus111

Vielen Dank für das tolle Rezept! Ich habe allerdings 16 Portionen gemacht und anstatt 24 Tomaten habe ich 500g Cherrytomaten genommen. Dafür 8 große Paprika. 2,3kg Zwiebeln und ein Glas 330g Oliven gefüllt mit Knoblauch, doppelte Menge Gewürze, 3h im Backofen Umluft 180Grad. Alles Perfekt geworden!

15.12.2019 12:12
Antworten
Jeanette42

Puhhh ....hatte vergessen zu schreiben das ich das ganze im Römertopf zubereitet habe..... Das Gericht ist geradezu perfekt dafür. LG Jeanette

06.08.2008 17:10
Antworten
Jeanette42

Huhu... würde noch mehr Sterne vergeben wenn es möglich wäre !!!!! Habe allerdingst Oliven weg gelassen , Paprika dazu und es hat perfekt geschmeckt. War auch nicht zu flüssig, wir haben Toscana Brot mit frischen Kräutern dazu gegessen - Absolut genial bei der Wärme. Grüße Jeanette

06.08.2008 17:08
Antworten
kaktus1709

Hallo! Ein super Rezept. Sehr schnell vorbereitet, da alles einfach roh in den Topf kommt. Alle waren begeistert und haben das Gericht sehr gelobt. Dieses Gericht wird es bei uns noch öfer geben. Sehr zu empfehlen! LG kaktus1709

27.06.2008 15:28
Antworten
pauline-1953

Moin moin, so mein Topf ist jetzt auch im Ofen, die Hinweise hier waren sehr hilfreich. ich habe allerdings die Kartoffeln weggelassen, kommen später extra dazu, weil ich den Rest einfrieren möchte. lg Pauline

27.10.2007 11:22
Antworten
schrat

Hallo lordseagle, wenn dein Fleisch nach 2 Stunden Schmorzeit noch nicht weich und gar ist, dann war es nicht abgehangen. Bei gut abgehangenem Rindfleisch reicht die Zeit aus. Die Schnippelzeit kann aber nicht passen, da bin ich mit dir einer Meinung. LG Schrat

11.11.2005 17:59
Antworten
bigbluebeauty

Wir haben das Rezept heute ausprobiert. Vom Geschmack her ist es superlecker. Aaaaber: 2 Stunden Garzeit sind zuwenig, die Kartoffeln waren noch nicht weich und das Fleisch ebenfalls noch sehr "bißfest". Beim nächsten Mal lasse ich es 3 Stunden im Ofen. Und die Vorbereitungszeit von 15 Minuten ist für eine Person mit normaler Schäl- und Schneidegeschwindigkeit auch nicht zu schaffen. Es waren eher 40 Minuten (ich habe allerdings auch für 8 Portionen geschnibbelt. Ich habe auch noch die Knoblauchmenge verdoppelt und für unseren Geschmack hätte es ruhig noch mehr Knobi sein können. Ein tolles Rezept und gut vorzubereiten. Ich liebe Rezepte, wo man nicht völlig abgehetzt auf seinen Stuhl sinkt :-)

11.11.2005 14:44
Antworten
Rike2

@ Charlie, Eigentlich gehören die Oliven dazu, aber versuch es doch einfach mal ohne. @momu, ich gebe die Oliven von Anfang an mit rein und lasse sie ganz. Dann können die, die keine mögen, sie auch besser heraussuchen. LG Rike

09.11.2005 12:57
Antworten
momu17

Hi Rike, ich würde es schon mit Oliven machen.........kommen die auch gleich zu Anfang mit rein und bleiben die ganz oder soll man diese klein schneiden ??? LG momu17

09.11.2005 09:31
Antworten
Charlie64

Hallo Rike, dein Rezept hört sich lecker an. Allerdings müßte ich die Oliven weglassen. Gibt es dazu eine Alternative? LG Charlie

09.11.2005 08:58
Antworten